Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Rekordwerte in Himmelpfort

Finale im Weihnachtspostamt Rekordwerte in Himmelpfort

Mehr als 300 000 Briefe waren bis Heiligabend im Weihnachtspostamt in Himmelpfort eingetroffen. 24 000 Besucher zählte Deutschlands größte Weihnachtsfiliale.

Voriger Artikel
Anbaden mit Zipfelmütze
Nächster Artikel
Abschied vom Seniorenclub

Einmal dem Weihnachtsmann an den Bart fassen – auch das ging in Himmelpfort.

Quelle: Uwe Halling

Himmelpfort. Mehr als 24 000 Gäste haben in der Adventszeit die Weihnachtspostfiliale in Himmelpfort besucht. Das teilte die Deutsche Post mit. Bis zum 24. Dezember seien mehr als 302 000 Briefe an den Weihnachtsmann adressiert gewesen. Die meisten davon kamen aus Deutschland: Kinder aus Brandenburg schicken die meisten Wunschzettel, gefolgt von Kindern aus Berlin, Sachsen und Sachsen-Anhalt.

Den absoluten Rekord hält der 14. Dezember – allein an diesem Tag brachte der Postbote 25 629 Briefe in die Schreibwerkstatt – so viele wie an keinem anderen Tag dieser Saison. Der Weihnachtsmann und seine 20 Helferinnen beantworten die Briefe neben Deutsch in 17 Fremdsprachen, denn rund 30 000 Wunschzettel kommen aus aller Welt. Die meisten Zuschriften kamen aus Taiwan, auf Platz zwei liegt Polen, gefolgt von Hongkong. Insgesamt schrieben dem Weihnachtsmann Kinder aus 71 Ländern.

Zu den ausgefallensten Wünschen zählt eine Eismaschine, die sich ein Junge wünscht, weil seine Eltern ihm nur im Sommer Eis kaufen. Ein anderer Junge wünscht sich in der Küche einen Wasserhahn, aus dem Kakao laufen möge.

Von cl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gransee


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg