Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Gransee Wer hat noch Delikat-Ware zu Hause?
Lokales Oberhavel Gransee Wer hat noch Delikat-Ware zu Hause?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 21.12.2015
Zehdenick bereitet sich auf das Festjahr vor: 2016 liegt die erste urkundliche Erwähnung 800 Jahre zurück. Quelle: Cindy Lüderitz
Anzeige
Zehdenick

Fünf Monate vor dem großen Festumzug zum Stadtjubiläum gibt es noch einige Lücken in der Choreographie. Gerade für den historischen Teil des Zuges fehlen noch Statisten und Mitwirkende. 36 Freiwillige, die in eine Rolle und in das entsprechende Kostüm schlüpfen wollen, hätten sich nach Informationen der Stadtverwaltung gemeldet. Das reiche aber bei Weitem nicht, um die vielen verschiedenen Szenen darzustellen. Personell abgesichert seien bislang 37 Bilder – rund 90 sollen es einmal werden. Gesucht werden weiterhin Frauen, Männer und Kinder jeden Alters für die Darstellung etwa der Stiftsdamen, eines Markgrafen, Steinmetz oder auch Maurer. Ebenso werden Mitwirkende für das historische Bild der letzten öffentlichen Hinrichtung gesucht, dazu Glockengießer, Eisenhüttenarbeiter, schwedische Soldaten, Franzosen, Kammerdiener und ein Martin Luther.

Darüber hinaus werden Requisiten wie historische Kinderwagen, Kisten, Taschen, Webrahmen, Schuhleisten, Stimmzettel der Bodenreform 1946, Spielgeldscheine DDR-Mark sowie Produkte aus Delikat und VEB und Pionier- sowie FDJ-Kleidung gesucht. Ansprechpartnerin in der Stadtverwaltung ist Simone Brackrog, 03307/4684295, E-Mail: s.brackrog@zehdenick.de.

Von Cindy Lüderitz

Gransee Baupläne in Zehdenick - Kosten halbiert

Die Sanierung des Zehdenicker Verwaltungshauses wird kleiner ausfallen als ursprünglich geplant. Weil die Stadtverordneten nach der ersten Kostenschätzung förmlich hinten über klappten, strichen die Bauleute der Verwaltung das ganze Projekt zusammen – jetzt ist es nur noch halb so teuer.

21.12.2015
Oberhavel Entwicklungskonzept für die Gemeinde Stechlin läuft nach zehn Jahren aus - Das Werk von einem Jahrzehnt Arbeit

Es gibt immer und überall Möglichkeiten, Dinge zu verbessern. Einwohner der Gemeinde Stechlin hatten vor zehn Jahren ihre Ideen geäußert, was sich in der Gemeinde verändern, verbessern sollte. Jetzt wurde Rechenschaft abgelegt.

21.12.2015
Gransee Abendspaziergang in Fürstenberg - Adventslieder und Protestrufe

Mehr als 100 Menschen demonstrierten beim ersten Abendspaziergang in Fürstenberg am Freitagabend gegen die in ihren Augen verfehlte Asylpolitik. Für ein „anständiges Miteinander“ warben auf der anderen Seite 60 Gegendemonstranten.

18.12.2015
Anzeige