Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Großeinsatz wegen vermeintlicher Entführung
Lokales Oberhavel Großeinsatz wegen vermeintlicher Entführung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 09.09.2015
Die Polizei riegelte den Kreuzungsbereich Mittelstraße/Ecke Florastraße ab.  Quelle: Andre Braune
Anzeige
Schildow

 Mit dem Hinweis, er hätte eine gefesselte Person auf einer Kreuzung liegen sehen, hatte ein Anrufer für einen Großeinsatz der Polizei gesorgt. Der Mann war am Freitagabend in Schildow in der Mittelstraße/Ecke Florastraße unterwegs und hatte auf der Kreuzung jemanden liegen sehen. Um 21.20 Uhr benachrichtigte er die Polizei. „Nach den Angaben des Zeugen soll die Person gefesselt gewesen sein“, hatte Dörte Röhrs, Polizeisprecherin der Polizeidirektion Nord, bei ihren Kollegen über den Einsatz in Erfahrung gebracht.

Ein Suchhund der Polizei kam zum Einsatz. Aber auch der Schäferhund fand keine Spur. Quelle: Andre Braune

Daraufhin waren Polizei, Kripo, ein Hundeführer mit seinem Schäferhund und ein Rettungswagen nach Schildow zu besagter Kreuzung gefahren. Das Gebiet wurde abgesperrt. „Aber die Polizei hat niemanden mehr gefunden.“ Die Befragungen im näheren Umfeld brachten keine Erkenntnisse. Niemand konnte etwas zu einer gefesselten Person sagen. Der Fährtenhund schlug auch nicht an.

Die Kripo fand keinen Hinweis auf eine vermisste Person. Quelle: Andre Barune

„Die Beamten haben die Sache trotzdem ernst genommen und eine Anzeige auf Verdacht der Freiheitsberaubung gestellt“, sagte Dörte Röhrs. „Obwohl wir nicht wissen, wer verschwunden ist.“ Bisher liege keine Vermisstenmeldung vor. Die Polizei wird nun erneut eine Befragung in Schildow vornehmen und den Umkreis ausweiten. Wer Angaben zu dem Vorfall machen kann oder von einer vermissten Person weiß, kann sich bei der Polizeidirektion Oranienburg unter  03301/85 10 melden.

Von Andrea Kathert

Immobilienwirt Lotahr Stenzel hat das ehemalige jüdische Erholungsheim in der Magnus-Hirschfeld-Straße in Lehnitz gekauft. Die Sanierung des denkmalgeschützten Hauses läuft. Die ersten zehn Kaufverträge für die künftigen Eigentunswohnungen sind so gut wie unter Dach und Fach.

07.09.2015
Oberhavel Oberhavel: Polizeibericht vom 4. September - Junger Frau die Handtasche geraubt

Nach zwei Handtaschen-Dieben fahndet die Oranienburger Polizei. Diese hatten am Donnerstagmittag einer 22-jährigen Frau in Glienicke die Tasche entrissen und waren dann damit geflüchtet. Außerdem sind in Oberhavel wieder Täter unterwegs, die mit Hilfe des sogenannten Enkeltricks versuchen, an das Geld älterer Menschen heranzukommen.

04.09.2015

Sie ziehen nachts durch die Straßen, wenn friedliche Bürger längst schlafen. Sie hebeln Fenster und Türen auf und verschwinden genauso schnell wie sie gekommen sind. Im Speckgürtel von Berlin passieren derartige Einbrüche in Einfamilienhäuser fast täglich. Nun ist auch der beschauliche Ortsteil Wensickendorf von einer Einbrecherbande heimgesucht worden.

04.09.2015
Anzeige