Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Großeinsatz wegen vermeintlicher Entführung

Kriminalität in Oberhavel Großeinsatz wegen vermeintlicher Entführung

Ein Großeinsatz der Polizei spielte sich am Freitagabend in Schildow (Oberhavel) ab. Ein Anrufer hatte der Polizei gemeldet, er hätte eine gefesselte Person auf einer Kreuzung liegen sehen. Doch als die Polizei eintraf, konnte sie niemanden finden. Allerdings wusste im näheren Umfeld auch niemand von einer vermissten Person.

Voriger Artikel
Die erste Wohnungen sind reserviert
Nächster Artikel
Schwere Unfälle

Die Polizei riegelte den Kreuzungsbereich Mittelstraße/Ecke Florastraße ab.
 

Quelle: Andre Braune

Schildow.  Mit dem Hinweis, er hätte eine gefesselte Person auf einer Kreuzung liegen sehen, hatte ein Anrufer für einen Großeinsatz der Polizei gesorgt. Der Mann war am Freitagabend in Schildow in der Mittelstraße/Ecke Florastraße unterwegs und hatte auf der Kreuzung jemanden liegen sehen. Um 21.20 Uhr benachrichtigte er die Polizei. „Nach den Angaben des Zeugen soll die Person gefesselt gewesen sein“, hatte Dörte Röhrs, Polizeisprecherin der Polizeidirektion Nord, bei ihren Kollegen über den Einsatz in Erfahrung gebracht.

Ein Suchhund der Polizei kam zum Einsatz

Ein Suchhund der Polizei kam zum Einsatz. Aber auch der Schäferhund fand keine Spur.

Quelle: Andre Braune

Daraufhin waren Polizei, Kripo, ein Hundeführer mit seinem Schäferhund und ein Rettungswagen nach Schildow zu besagter Kreuzung gefahren. Das Gebiet wurde abgesperrt. „Aber die Polizei hat niemanden mehr gefunden.“ Die Befragungen im näheren Umfeld brachten keine Erkenntnisse. Niemand konnte etwas zu einer gefesselten Person sagen. Der Fährtenhund schlug auch nicht an.

Die Kripo fand keinen Hinweis auf eine vermisste Person

Die Kripo fand keinen Hinweis auf eine vermisste Person.

Quelle: Andre Barune

„Die Beamten haben die Sache trotzdem ernst genommen und eine Anzeige auf Verdacht der Freiheitsberaubung gestellt“, sagte Dörte Röhrs. „Obwohl wir nicht wissen, wer verschwunden ist.“ Bisher liege keine Vermisstenmeldung vor. Die Polizei wird nun erneut eine Befragung in Schildow vornehmen und den Umkreis ausweiten. Wer Angaben zu dem Vorfall machen kann oder von einer vermissten Person weiß, kann sich bei der Polizeidirektion Oranienburg unter  03301/85 10 melden.

Von Andrea Kathert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg