Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Großer Schaden durch Briefkasten-Sprengung
Lokales Oberhavel Großer Schaden durch Briefkasten-Sprengung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:31 29.12.2017
(Symbolbild). Quelle: Matthias Anke
Anzeige
Zehdenick

Erneut waren in Zehdenick unbekannte Täter unterwegs, die mit pyrotechnischen Erzeugnissen für Zerstörung sorgten. Erst am Donnerstag hatte ein Lokführer am frühen Morgen einen gesprengten Fahrkartenautomat am Bahnhof Zehdenick vorgefunden, an dem Kriminaltechniker Reste von Böllern fanden (MAZ berichtete).

In der Nacht von Donnerstag zu Freitag jagten Unbekannte kurz nach Mitternacht nun einen Briefkasten in einem Zehdenicker Mehrfamilienhaus in die Luft. Die Polizei vermutet nach ersten Erkenntnissen auch hier den Einsatz von Silvesterknallern, die zur Zerstörung des Briefkastens führten. Beschädigt wurden durch die Sprengung weitere Briefkästen in dem Haus. Auch eine Glasscheibe im Hauseingangsbereich ging durch die Detonation zu Bruch. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 1500 Euro. Personen wurden durch den Vorfall nicht verletzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Weitere Polizeimeldungen >>

Von MAZonline

15 Millionen Euro hat die städtische Wohnungsbaugesellschaft (Woba) in diesem Jahr in Erhaltung und Neubau von Wohnungen gesteckt. Auf diesem hohen Level bleiben die Investitionen auch 2018.

01.01.2018

Mehr als 300 Fotos von Weihnachtsbäumen erreichten die MAZ Redaktion in Oranienburg über die Feiertage. Die Redaktion kann sich nicht entscheiden, welchen Baum sie am schönsten findet – daher lassen wir unsere Leser entscheiden. Wählen Sie den schönsten Baum Oberhavels.

29.12.2017

Acht Anwärter auf den Bürgermeisterstuhl von Oranienburg gab es im September. Alexander Laesicke hat den Kampf um das Amt des Stadtoberhauptes gewonnen, sieben Kandidaten zogen den Kürzeren. Was machen die einstigen Kandidaten heute, wollen sie weiter Politik machen? Die MAZ fragte nach.

01.01.2018
Anzeige