Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Grünes Licht für Kita-Neubauten
Lokales Oberhavel Grünes Licht für Kita-Neubauten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:43 31.05.2017
Auch für einen Anbau an die Havelgrundschule gab es in der jüngsten Versammlung Zustimmung von den Stadtverordneten. Quelle: Robert Roeske
Anzeige
Oranienburg

Seit Montagabend beschlossene Sache: Das soziale Infrastrukturkonzept für die Schulen und Kitas von Oranienburg bis über 2020 hinaus und der daraus resultierende Nachtragshaushalt für 2017 in Höhe von elf Millionen Euro. Das Konzept bekam einstimmig den Segen der Stadtverordneten, der Nachtragsetat 32 Ja-Stimmen bei zwei Enthaltungen. Damit gibt es grünes Licht für die dringend benötigten Kita-Neubauten in Schmachtenhagen und an der Speyerer Straße sowie die Erweiterungen der Kitas in Lehnitz und Sachsenhausen, den Anbau an der Havelgrundschule und den Neubau einer Schule in Friedrichsthal. Auch im Nachtrag: 10 000 Euro für den Planungsstart einer Stadtbuslinie.

Zudem gab der Bürgermeister Infos zu zwei aktuellen Baustellen: Der zweite Bauabschnitt Lehnitzstraße ist fertig und wird am Freitag vor Pfingsten freigegeben. Außerdem ist der Rodelberg neben der Skateranlage in der Buchmannstraße für 11 000 Euro im Bau. Der wird 3,50 Meter hoch, mit Abfahrten in verschiedenen Schwierigkeitsgraden. Darauf wird Rasen gesät, der bis Herbst gewässert wird, damit es dann heißt: Ski und Rodel gut!

Von Heike Bergt

Oberhavel Aus dem Leben einer Taxifahrerin - Taxi-Nachtschicht ist nicht ungefährlich

Vor 40 Jahren übernahm Ursula Rosche den Taxi-Betrieb ihres Vaters. Er gilt als der älteste in Oberhavel. Die MAZ hat die heute 70-Jährige und ihren Kollegen Uwe Radszuan eine Nacht lang begleitet. Dabei erzählt Ursula Rosche nicht nur von netten Kunden: Während einer Fahrt aus Berlin hatte sie auf einmal eine Waffe am Kopf.

03.06.2017

Lange ist in Oberkrämer über den neuen Flächennutzungs- und den Bebauungsplan für das Gewerbegebiet Bötzow-West diskutiert worden. Dort wird bei der Firma Winzler mit Baustoffen gearbeitet. Nun gab es mehrheitlich grünes Licht im Bauausschuss. Anwohner befürchten Staub und Lkw-Lärm.

31.05.2017

Bötzow könnte noch weiter wachsen: Ein Investor hat Pläne für das Areal hinter der alten Betonhalle an der Schönwalder Chaussee. Neben der Bahnstraße könnten weitere Häuser entstehen. Die frage ist aber, was denn nun aus der großen Halle wird.

30.05.2017
Anzeige