Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeschauer

Navigation:
Grundschüler werden „Büchertürmer“

Borgsdorf Grundschüler werden „Büchertürmer“

Die 290 Borgsdorfer Grundschüler beteiligen sich an einem Lesewettbewerb, bei dem sie mit ihren ausgelesenen Büchern Türme bauen. Sie wollen 62 Meter erreichen. So hoch sind in der Summe die Schule, der Hort und die Pinnower Kirche.

Voriger Artikel
Traumpaare, bitte melden!
Nächster Artikel
Die Feuerwehr: eine motivierte Truppe

Bürgermeister Steffen Apelt, Kathleen Fischer, Alexander Tönnies und Ines Dawid (v.l.) stellen das Projekt vor.

Quelle: Stadtverwaltung Hohen Neuendorf

Borgsdorf. Die 290 Borgsdorfer Grundschüler beteiligen sich an einem Lesewettbewerb, bei dem sie mit ihren ausgelesenen Büchern Türme bauen. Sie wollen 62 Meter erreichen. So hoch sind in der Summe ihre Schule, der Hort und die Pinnower Kirche. Gerechnet wird allerdings in der fiktiven Maßeinheit Pisa, wobei zehn Pisa einem Meter entsprechen.

Den Anstoß für das Projekt „Büchertürme“ gab Kathleen Fischer, Leiterin der öffentlichen Schulbibliothek Borgsdorf. „Das ist ein ganz tolles Projekt und ich freue mich sehr, dass ich hierfür die Schirmherrschaft übernehmen durfte“, sagte Bürgermeister Steffen Apelt (CDU). Er erläuterte, dass die Idee von der Autorin Ursel Scheffler stamme. Diese war sehr schockiert darüber, dass die Schüler ihrer Heimatstadt Hamburg bei der Pisa-Studie schlechter im Lesen abschnitten als die Schüler der chinesischen Stadt Shanghai – und das, obwohl das deutsche Alphabet nur 26 Buchstaben kennt, das chinesische Schriftsystem für den Alltagsgebrauch hingegen mehr als 3000 Zeichen.

„Ihr müsst euch übrigens nicht darum streiten, wer welches Buch lesen darf. In eurer Bibliothek in Borgsdorf gibt es mehr als 5000 Kinder- und Jugendbücher“, warb Bürgermeister Steffen Apelt für den umfangreichen Bibliotheksbestand. „Und wenn ihr die alle fertig gelesen habt oder doch eins lesen wollt, das gerade vergriffen ist, dann geht ihr einfach in eine der anderen vier Bibliotheken in unserer Stadt. Da gibt es noch mal 20 000 Kinder- und Jugendbücher zum Ausleihen.“

Zusammen mit den Bücherkobolden, dem stellvertretenden Bürgermeister Alexander Tönnies (SPD) und den Kindern zählte der Schirmherr anschließend den Countdown zum Aktionsstart herunter. Bis zum Welttag des Buches am 23. April haben die Schüler nun Zeit, ihre 620 Pisa hohen Büchertürme zu bauen.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg