Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Gutes vom Land – selbst errannt
Lokales Oberhavel Gutes vom Land – selbst errannt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:30 23.03.2018
So idyllisch sah es beim Spargellauf im vorigen Jahr im Schlosspark aus. Quelle: TKO
Oranienburg

Der Spargellauf im Oranienburger Schlosspark ist inzwischen ein fester Termin im Kalender von Freizeit-Läufern in Oberhavel und darüber hinaus.

Bereits zum 6. Mal lautet das Motto am 18. Mai 2018: „Gutes vom Land – selbst errannt!“ Dann laden das Team Oberhavel e. V., die Tourismus und Kultur Oranienburg gGmbH und der Spargelhof Kremmen in den Schlosspark ein – zum Lauf um den Kremmener Spargel.

Eine Stunde auf dem Rundkurs

Ab 18 Uhr wird an diesem Tag eine Stunde lang auf einem Rundkurs von 1600 Metern gelaufen, der Schlosspark-Meile. Pro absolvierter Schlosspark-Meile spendiert der Spargelhof Kremmen den Läufern vier Stangen Spargel als Preis.

Nun dauert es zwar noch ein bisschen, bis die ersten Spargelspitzen aus dem märkischen Boden schauen, aber: Jetzt können sich die Läufer für den Spargellauf anmelden, ein Zeichen der Hoffnung und des Optimismus setzen.

Erste Startplätze sind schon vergeben

Die ersten Startplätze sind über das Team Oberhavel bereits vergeben worden. Doch wie schon im vergangenen Jahr besteht auch diesmal die Möglichkeit, sich in der Oranienburger Tourist-Info, Schloßplatz 2, für den Lauf um den Kremmener Spargel anzumelden.

Pro Schlossparkrunde gibt es vier Stangen Spargel. Quelle: TKO

Dafür muss vor Ort ein Formular ausgefüllt werden. Zudem werden in diesem Jahr erstmals schon bei der Anmeldung die Startgebühren kassiert: 6 Euro für Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren, 2,50 Euro für Kinder von 6 bis 13 Jahren. Die Zahl der Startplätze ist begrenzt.

Reststartnummer am Lauftag

Die Erfahrungen aus den Vorjahren zeigen, dass sich der Spargellauf wachsender Beliebtheit erfreut. Eine sehr begrenzte Zahl von Rest-Startnummern wird am 18. Mai ab 16.30 Uhr direkt vor dem Lauf am Schlosspark vergeben. Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte sich jetzt in der Oranienburger Tourist-Info anmelden. Mehr Infos unter www.oranienburg-erleben.de.

Von MAZonline

Nichts hören, nichts sehen, nichts sagen – nach diesem Motto pflegte eine 21-Jährige am Montag den Umgang mit Polizeibeamten. Anschließend ging sie nach Hause.

20.03.2018

Die Hennigsdorferin Simone Goertz ersetzt in der Stadtverordnetenversammlung ab sofort Jan Gieseler, der sich aus familiären Gründen zurückgezogen hatte. Auch seine Lebensgefährtin Anja Friedrich war mit ihm gemeinsam zurückgetreten. Für sie könnte der Linke Jörg Hildebrandt übernehmen.

23.03.2018

Der Kinofilm „Heilstätten“ sorgt nicht nur in Beelitz, sondern auch am Drehort Grabowsee seit einigen Wochen für einen Anstieg Schaulustiger. Am Freitag ist eine Gruppe ungebetener Gäste aus Bremerhaven auf das Gelände des einstigen Krankenhauses eingedrungen.

23.03.2018