Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Hand in Hand für Flüchtlinge
Lokales Oberhavel Hand in Hand für Flüchtlinge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:28 03.09.2015
„Hand in Hand“ heißt das Werk, das Monika Harirri gemalt hat.
Anzeige
Kremmen

Zur Eröffnung einer neuen Kunstausstellung in der Kremmener Museumsscheune wird es eine spezielle Aktion geben.

Vier Mitglieder des Glienicker Künstlerstammtisches präsentieren in Kremmen die Schau „Vier Künstler – vier Kunstrichtungen“. Annette Lück-Lerche zeigt abstrakte Werke, Monika Harirri besonders farbenfrohe Bilder, Wolfgang Bentz Fotografien und Jürgen Schätzel chinesische Kalligraphie.

Die Ausstellung startet mit der Vernissage. Sie beginnt am Freitag um 15 Uhr in der Museumsscheune, Scheunenweg 49 in Kremmen. Insgesamt ist die Schau bis 31. Oktober dort zu sehen. Es ist bereits die vierte Ausstellung der Glienicker im Scheunenviertel.

Der Künstlerin Monika Harirri kam nun eine spezielle Idee. Sie will ihr Bild „Hand in Hand“ versteigern. Die Einnahme aus dem 80 mal 80 Zentimeter großen Werk aus Acryl auf Keilrahmen soll entweder an die Flüchtlingshilfe Berlin-Brandenburg oder an die Til-Schweiger-Stiftung gehen. Die Versteigerung soll am Freitag, ebenfalls um 15 Uhr in der Museumsscheune erfolgen. „Mein Stil ist abstrakt und sehr farbenfroh“, sagt Monika Harirri über ihr Werk. Da sie es speziell für diesen Zweck gemalt hat, ist es erst am Dienstag fertig geworden. Auch Monika Leonhardt vom Künstlerstammtisch will ein Bild für diese Aktion zur Verfügung stellen.

Von Robert Tiesler

Oberhavel Probleme mit der Infrastruktur - Kein Supermarkt für Lehnitz

Schon lange haben die Lehnitzer keinen Supermarkt mehr. Für viele ist das ein Dilemma. Im vergangenen Jahr gab es einen Hoffnungsschimmer. Ein Investor trat auf die Bildfläche und machte den Lehnitzern mit seine Plänen vom Supermarkt große Hoffnungen. Doch nun wurde ihm das Baugrundstück vor der Nase weggeschnappt.

06.09.2015
Oberhavel Oberhavel: Polizeibericht vom 3. September - Weidezaun durchgeschnitten

Unbekannte haben in Borgsdorf den Weidezaun einer Koppel durchschnitten, auf dem Alpakas standen. Erste Ermittlungen ergaben, dass keine Tiere verschwunden sind. Im Norden Oberhavels machten sich Diebe an Baumaschinen zu schaffen, randalierten und stahlen zudem mehrere Hundert Liter Diesel.

03.09.2015

Jahrelang hatten sie darum gekämpft – jetzt ist der Radweb zwischen Teschendorf und Löwenberg entlang der Bundesstraße 96 komplett fertig. Am Mittwoch war die feierliche Eröffnung im Beisein vieler kleiner und großer Radler.

03.09.2015
Anzeige