Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Heide-Erschließung dauert länger
Lokales Oberhavel Heide-Erschließung dauert länger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 11.11.2017
Die Marwitzer Heide im Mai 2017. Quelle: Ingo Pahl
Anzeige
Marwitz

Die Erschließung des neuen Wohngebietes „Marwitzer Heide“ am Ziegenkruger Weg in Marwitz kann nicht mehr in diesem Jahr abgeschlossen werden. Das teilte Peter Leys (BfO), der Bürgermeister von Oberkrämer, mit. Als Grund nannte er die verschiedenen extremen Wetterlagen – also den Starkregen vom 29. Juni und die folgenden Regenwochen im Sommer. Andererseits seien dort schon fast alle Grundstücke verkauft, und zahlreiche Baugenehmigungen erteilt worden, so Leys weiter.

Es ist allerdings nicht die Gemeinde Oberkrämer, die in Marwitz für das neue Baugebiet verantwortlich ist. Die Ripeg Immobilien GmbH & Co KG aus Heilbronn schafft in der „Marwitzer Heide“ insgesamt 185 Baugrundstücke für Eigenheimbauer. Aus Sicht von Peter Leys handelt es sich dabei um das bislang größte Bauvorhaben dieser Art im Bereich der Gemeinde. 2,5 Kilometer Straßen müssen in dem neuen Gebiet beispielsweise angelegt werden.

Von Robert Tiesler

Mädchen und Jungen der Naturschutz AG der Germendorfer Grundschule haben am Mittwochnachmittag mit dem Leiter der zoologischen Abteilung des Tierparks Germendorf, Nistkästen angebracht. Einer ist für Spatz, Meise & Co., der zweite für den Waldkauz.

11.11.2017

Anwohner beklagt am Lesertelefon den schlechten Zustand der Saalfelder Straße in Oranienburg-Süd. Baustadtrat stellt Planung für den Ausbau für 2018 in Aussicht, der soll dann aber erst zwei Jahre später erfolgen.

11.11.2017

Ein neuer Gehweg ist an der Victoriastraße in Glienicke fertiggestellt worden. Die Gemeinde hat 59 000 Euro investiert. Die Baumaßnahme war nötig geworden, da sich die alten Gehwegplatten in keinem guten Zustand mehr befanden. Die Bauzeit betrug knapp acht Wochen.

08.11.2017
Anzeige