Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Heißer Grill-Nachmittag bei Rapper Sido
Lokales Oberhavel Heißer Grill-Nachmittag bei Rapper Sido
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:38 21.06.2017
Rapper Sido. Quelle: dpa
Anzeige
Hohen Neuendorf

Wegen eines Brandes wurde die Freiwillige Feuerwehr am Dienstag nach Hohen Neuendorf gerufen. Gemeldet hat den Brand der bekannte Rapper Sido. Die Alarmierung ging um 15.40 Uhr bei der Feuerwehr ein, um 16.30 Uhr konnten die Kameraden die Einsatzbereitschaft herstellen – sie rückten mit zwei Fahrzeugen und insgesamt 12 Kameraden aus.

Rapper Sido wollte mit seinem Propangasgrill auf der Terrasse einen gemütlichen Nachmittag verbringen – als der Grill plötzlich Feuer fing, weil der Propangasgrill leckte. Laut Polizei kam es zu einer Verpuffung.

Die Flammen löschte der 36-jährige Musiker noch vor Eintreffen der Feuerwehr selbst – mit Wasser aus seinem Gartenschlauch. Auch das Gebäude sollte laut Sido etwas von den Flammen abbekommen haben.

Doch das Haus hatte keinen Schaden genommen. „Wir haben die Hauswand routinemäßig mit einer Wärmebildkamera untersucht“, so René Smolarski, stellvertretender Stadtwehrführer Hohen Neuendorfs. Festgestellt wurde jedoch nichts. „Wir haben dann noch die kleine Campinggasflasche runtergekühlt“, so Smolarski. Den Schaden beziffert Polizeisprecherin Dörte Röhrs von der Polizeidirektion Nord auf wenige hundert Euro.

Seit 2012 ist Sido (richtiger Name: Paul Hartmut Würdig) mit der Moderatorin Charlotte Engelhardt in einer Beziehung – kurze Zeit später heiratete das Paar und bekam am 14. August 2013 einen gemeinsamen Sohn. Im vorigen Jahr kam Kind Nummer zwei hinzu. Die kleine Familie lebt seit ein paar Jahren in Hohen Neuendorf.

Von Marco Winkler

An der Sommerfelder Sana-Klinik gibt es seit Anfang Juni ein MRT-Gerät. Am Dienstagnachmittag ist es offiziell eingeweiht worden. Etwa 850.000 Euro sind in dem Kremmener Ortsteil investiert worden. Sommerfelder Patienten müssen dafür nun nicht extra nach Berlin-Lichtenberg.

20.06.2017

Lehrer Andreas Scheuermann vom Marie-Curie-Gymnasium Hohen Neuendorf vermittelt Naturgesetze mit Praxiserfahrung bei Schülerwettbewerben. So können 16- und 17-Jährige zum Beispiel das Tauchen lernen und dabei den Zusammenhang von Druck und Volumen praktisch erleben.

23.06.2017

Rund 20 Millionen Euro Kredit wird die Hennigsdorfer Verwaltung mindestens für den Bau des Stadtbades aufnehmen. Ob das Geld reicht, ist aber ungewiss. Schließlich dürften die Baukosten in den vergangenen Jahren gestiegen sein. Die Stadtwerke lassen nun prüfen, wie sich die Kosten entwickelt haben.

23.06.2017
Anzeige