Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Hennigsdorf: Einbrecher stehlen tausende Euro

Oberhavel: Polizeibericht vom 22. April Hennigsdorf: Einbrecher stehlen tausende Euro

Einbrecher drangen am Freitagmorgen in eine Wohnung in der Hennigsdorfer Havelpassage ein und stahlen mehrere tausend Euro Bargeld. Als der Mieter an seiner Wohnung ankam, stand die Tür offen. Die Kriminalpolizei führt nach dem Einbruch die Ermittlungen.

Voriger Artikel
Neue Parkplätze am Bötzower Sportplatz
Nächster Artikel
Hafenmeister Ete wartet auf Boote

Einbrecher klauten eine große Summe Bargeld aus einer Hennigsdorfer Wohnung.

Quelle: dpa

Gransee. Ein 35-Jähriger soll am Donnerstagabend in der Oranienburger Straße in Gransee den Hitlergruß gezeigt und „Sieg Heil“ gerufen haben. Der Mann war einer Gruppe von neun Leuten und zwei Hunden unterwegs. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,25 Promille. Vor Ort ließ sich der Mann nicht zu den Vorwürfen ein. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Glienicke: Einbruch misslungen

Gestern Nachmittag wurde festgestellt, dass Unbekannte versucht hatten, in eine Praxis in der Hauptstraße einzudringen, indem eine Seitentür aufgehebelt werden sollte. Dies misslang offenbar und es blieb bei einem Sachschaden von etwa 1000 Euro. Die weitere Bearbeitung übernimmt die Kriminalpolizei.

Mühlenbeck: Loch in Autotür geschnitten

In der Platanenallee brachen unbekannte Täter in der Nacht zu Donnerstag in einen Kleintransporter ein, indem sie ein Loch in das Türblech schnitten und die Zentralverriegelung entriegelten. Mit der gleichen Vorgehensweise öffneten Unbekannte in derselben Nacht einen Kleintransporter in der Birkenallee. Aus beiden Fahrzeugen wurden Bauwerkzeuge entwendet. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 6500 Euro. Die Kriminalpolizei führt die Ermittlungen.

Schmachtenhagen: Holzstapel in Brand

Durch die Regionalleitstelle wurde am Donnerstagabend bekannt, dass in einem Waldstück in Schmachtenhagen Ost ein Holzstapel brennt. Der Stapel hatte eine Größe von etwa 15 Metern Länge und drei Metern Höhe. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen Brandstiftung übernommen.

Oranienburg: Unfall am Supermarkt

Eine 78-Jährige übersah am Donnerstag in der Lehnitzer Straße beim Fahren auf den Parkplatz eines Supermarktes einen 50-jährigen Radfahrer und stieß mit ihm zusammen. Der Radler klagte anschließend über Schmerzen. Er wurde in das Unfallkrankenhaus nach Berlin Buch gebracht. Sein Fahrrad wurde vor Ort gesichert.

Summt: Unfall mit 10 000 Euro Schaden

Weil er unachtsam war, stieß ein 47-jähriger VW-Fahrer mit einem Ford einer 78-Jährigen am Donnerstag auf der Liebenwalder Straße zusammen. Anschließend klagten sowohl die 78-Jährige als auch ihre 72-jährige Beifahrerin über Schmerzen. Beide Autos mussten abgeschleppt werden. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Schaden in Höhe von etwa 10 000 Euro.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg