Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Hennigsdorf: Musikalische Stadt

Musikschule legt Sachstandsbericht vor Hennigsdorf: Musikalische Stadt

1400 Schüler, darunter auch viele Erwachsene, erlernen derzeit ein Instrument, singen im Chor oder spielen in einem der Orchester oder Bands an der Hennigsdorfer Musikschule. Doch nicht nur in den Räumen der Musikschule wird unterrichtet, sondern auch an den Schulen und Kitas gibt es Projekte, wie beispielsweise das Klassenmusizieren.

Hennigsdorf 52.636319245343 13.206118579932
Google Map of 52.636319245343,13.206118579932
Hennigsdorf Mehr Infos
Nächster Artikel
Vehlefanzer Mühle bekommt Besucherzentrum

Glückwünsche an die jungen Musiker.

Quelle: Foto: ulrike Gawande

Hennigsdorf. 1400 Schüler, darunter auch viele Erwachsene, erlernen derzeit ein Instrument, singen im Chor oder spielen in einem der Orchester oder Bands an der Hennigsdorfer Musikschule.

Zur Finanzierung der wöchentlich von 40 Lehrern erteilten 512 Wochenstunden Unterricht trägt die Stadt Hennigsdorf mit rund 240.000 Euro bei. Das entspricht 27 Prozent der entstehenden Kosten. Musikschulleiter Ronny Heinrich präsentierte am Dienstag in der Sitzung des Kulturausschusses den jährlichen Sachstandsbericht.

Doch nicht nur in den Räumen der Musikschule wird unterrichtet, sondern auch an den Schulen und Kitas gibt es Projekte, wie beispielsweise das Klassenmusizieren. Unter dem Motto „Musische Bildung für alle“ unterrichten dreimal wöchentlich Musikschullehrer und Musiklehrer gemeinsam. In Hennigsdorf gibt es Trommel – und Streicherklassen, das Instrumentenkarussell und eine Band AG an der Oberschule. So kamen 2015 insgesamt 669 Schüler außerhalb der Musikschule in den Genuss einer Ausbildung, die oft auch viel soziale Arbeit erfordert.

Weitere Projekte, wie „Musik für alle“ oder „Music World Wide“ in Kooperation mit der PUR, 2016 begonnen, richten sich zudem an Asylsuchende, besonders Kinder in Flüchtlingsunterkünften. Die Projekte sollen helfen, kulturelle und soziale Hürden abzubauen. Sind aber offen für alle Bürger.

„Ich bin stolz auf die Musikschule“, so Bürgermeister Andreas Schulz. Ihm wurde die Ehre zuteil, drei herausragende Nachwuchsmusiker für ihre Teilnahme am Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ zu Ehren: Theresa Vorreiter, Vitus Goretzki und Emil Eichhorn. So erfolgreich kann die Arbeit einer Musikschule sein.

Von Ulrike Gawande

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg