Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Hennigsdorf: Schnorrer schlägt nach Frau

Oberhavel: Polizeibericht vom 23. Juni Hennigsdorf: Schnorrer schlägt nach Frau

Ein Unbekannter fragte eine 55-Jährige am Mittwoch in Hennigsdorf nach Geld. Als sie ihm keines gab, langte der Mann zu und streifte die Frau am Gesicht. Die Kripo ermittelt nun wegen versuchten Raubes.

Voriger Artikel
Porsche aus Tiefgarage gestohlen
Nächster Artikel
Altar der Nikolaikirche wird saniert

Der Mann streifte das Gesicht der Frau und flüchtete.

Quelle: dpa

Hennigsdorf. Ein Unbekannter fragte eine 55-Jährige am Mittwochmorgen in der Havelpassage nach Geld. Als sie ihm sagte, dass sie keines hätte, erhob er die Faust und schlug in Richtung ihres Kopfes. Dabei streifte er die Dame im Gesicht. Verletzt wurde die Frau dabei nicht. Da keine anderen Passanten in der Passage waren, rannte die Frau davon. Der Mann soll etwa 30 bis 35 Jahre alt und etwa 170 Zentimeter groß sein. Er hatte eine gedrungene Figur und sprach ortsüblichen Dialekt. Der Unbekannte trug eine braune kurze Hose und ein T-Shirt. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen versuchten Raubes.

Hennigsdorf: Minderjähriger Zigarettenverkäufer

Beamte der Revierpolizei stellten gestern Mittag im Rahmen einer zivilen Fußstreife einen vietnamesischen Zigarettenverkäufer fest. Dieser hatte insgesamt 1140 unverzollte Zigaretten bei sich, welche von den Polizisten beschlagnahmt wurden. Da der junge Mann erst 16 war, wurde von der Ausländerbehörde festgelegt, dass er in einer Jugendeinrichtung untergebracht wird.

Oranienburg: Kinderrad gefunden

Eine Frau meldete sich gestern Morgen telefonisch bei der Polizei und gab an, ihr am Tag zuvor gestohlenes Kinderfahrrad gefunden zu haben. Das Rad der Marke „Puky“ stand angeschlossen in einem Fahrradständer in der Willy-Brand-Straße. Polizeibeamte überprüften den Eigentumsnachweis und die Rahmennummer und lösten dann das Schloss. Das Rad wurde der Besitzerin übergeben.

Borgsdorf: Beim Baden bestohlen

Am Strand vom Börnersee im Ufersteig wurde einer Badenden gestern Mittag der Rucksack entwendet. In dem Rucksack bewahrte die 62-Jährige Geldbörse, Handy und Schlüssel auf. Insgesamt entstand rund 200 Euro Sachschaden.

Hohen Neuendorf: Ladendiebin wollte flüchten

Eine 57-jährige Frau wurde gestern Vormittag in einem Supermarkt in der Berliner Chaussee beim Ladendiebstahl erwischt. Sie hatte zwei Paar Sandalen im Wert von etwa 26 Euro eingesteckt und nicht bezahlt. Zudem versuchte die Frau zu fliehen, konnte jedoch vom Filialleiter bis zum Eintreffen der Polizeibeamten festgehalten werden. Sie musste die Ware zurückgeben und hat nun Hausverbot.

Oranienburg: Berauscht im Audi

Ein 37-jähriger Audi-Fahrer wurde gestern Abend in der Walther-Bothe-Straße kontrolliert, ein erster Atemtest ergab 2,37 Promille. Zudem war er nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis. Nach der Blutprobe beschlagnahmten die Beamten den Fahrzeugschlüssel.

Kremmen: Müllauto gegen Daimler

In der Dammstraße kollidierte gestern ein Müllauto mit einem parkenden Mercedes. Personen wurden nicht verletzt. Es entstand rund 3000 Euro Sachschaden am Pkw.

Schwante: Kälber auf der Fahrbahn

Sechs Kälber standen am Donnerstagmorgen auf der Landesstraße zwischen Schwante und Kuckuckswinkel. Offenbar waren die Tiere von einer benachbarten Weide ausgebüxt. Vor Ort konnten die Beamten den Besitzer der Tiere ermitteln und Kontakt aufnehmen. Alle Tiere wurden zurück zu ihren Müttern auf die Weide gebracht.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg