Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Hennigsdorf: Waffenschrank gestohlen

Polizeibericht Hennigsdorf: Waffenschrank gestohlen

In Hennigsdorf im Landkreis Oberhavel haben Unbekannte in der Nacht zu Sonntag einen Waffenschrank samt Inhalt vom Gelände eines Reiterhofs gestohlen. Im Schrank waren Gewehre und Pistolen eingeschlossen. Die Hintergründe der Tat sind noch völlig unbekannt. Der Diebstahl war nur einer von vielen Polizeieinsätzen am Wochenende in Oberhavel – ein Überblick.

Voriger Artikel
Jäger auf den Läufen
Nächster Artikel
Hennigsdorfer Friseurinnen feiern 25. Jahrestag

Die Polizei in Oberhavel musste sich am Wochenende mit einem gestohlenen Waffenschrank beschäftigen. .

Quelle: dpa

Mühlenbeck.
Trickdiebe auf Autobahn-Parkplatz

Auf einem Parkplatz auf der Autobahn 10 zwischen dem Dreieck Pankow und der Anschlussstelle Mühlenbeck ist ein Ehepaar von Trickdieben bestohlen worden. Das Rentner-Paar machte eine Pause, als eine schwarze Mercedes-Benz-Limousine mit Berliner Kurzzeitkennzeichen parallel zum PKW des Ehepaars parkte. Eine kräftige Frau stieg aus und fragte auf Englisch nach einem Hospital. Das Ehepaar wurde aus dem PKW gelockt und durch die Frau abgelenkt, während ihr Komplize in dieser Zeit mutmaßlich eine Handtasche aus dem Fußraum der Beifahrerseite entwendete. Anschließend entfernte sich der Mercedes mit beiden Dieben vom Parkplatz. In der Handtasche befanden sich ein Personalausweis, EC-Karte, Bargeld, Wohnungsschlüssel und Zweitschlüssel zum PKW. Der Schaden wurde mit 150 Euro beziffert.

Hennigsdorf: Waffenschrank gestohlen

Unbekannte Täter brachen am Sonntag tagsüber in das Nebengelass eines Reiterhofes in Nieder Neuendorf ein und entwendeten einen kompletten, freistehenden und verschlossenen Waffenschrank der Größe 40 x 40 x 170 Zentimeter. In diesem befanden sich vier Langwaffen sowie zwei Kurzwaffen. Die Anzahl der dort befindlichen Munition bleibt unbekannt. In der Nacht zum Freitag wurde von dem Reiterhof bereits eine Schubkarre entwendet. Ein Zusammenhang zwischen beiden Taten kann nicht ausgeschlossen werden. Die Kripo ermittelt.

Velten: 14-Jährige schwer verletzt

Eine 14-jährige Radfahrerin ist Montagmorgen beim Zusammenprall mit einem Auto in der Rosa-Luxemburg-Straße schwer verletzt worden. Das Mädchen wurde mit einem Rettungswagen nach Berlin-Buch gebracht. Der Unfall ereignete sich gegen 7.45 Uhr.

Hennigsdorf: Gesuchter Mann lag auf der Wiese

Auf einer Wiese in der Hennigsdorfer Hertzstraße lag in der Nacht zu Sonnabend gegen 1 Uhr ein Mann. Bei seiner Überprüfung stellte sich heraus, dass er wegen Verkehrsdelikten mit zwei Haftbefehlen gesucht wird. Der 50- Jährige wurde mit zur Polizeiinspektion genommen und dem zuständigen Richter vorgeführt. Anschließend wurde er in die Justizvollzugsanstalt nach Wulkow (Kreis Ostprignitz-Ruppin) gebracht.

Neuholland: Ofenblech aus Bungalow gestohlen

Unbekannte haben am Wochenende einen Bungalow an der Hamburger Chaussee in Neuholland aufgebrochen. Gestohlen wurde ein Ofenblech. Darüber hinaus wurde versucht, eine Mehrzweckhalle mit einem falschen Schlüssel zu öffnen. Dabei brach der Schlüssel ab. Der Schaden beträgt etwa 250 Euro.

Oranienburg: Spaziergänger findet Panzerfaustgeschoss

Ein Spaziergänger hat am Sonntagnachmittag gegen 16.20 Uhr in einem Waldgebiet an der Bundesstraße 273 zwischen den Ortschaften Oranienburg und Schmachtenhagen ein scheinbar gut erhaltenes Panzerfaustgeschoss gefunden. Er beschrieb der Polizei, dass das Geschoss eine schwarze Spitze, Düsen sowie einen Metallstab mit Spirale besitzt. Der Munitionsbergungsdienst wurde verständigt. Dieser identifizierte das Geschoss als russische Panzerfaust und stellte diese sicher.

Vogelsang: Vermisster mit vollem Pilzkorb gefunden

Ein Bekannter meldete am Sonnabend gegen 17.30 Uhr der Polizei, dass er einen 57-Jährigen aus Berlin vermisst. Der Mann war zuvor bei ihm zu Besuch und sei dann zur Pilzsuche in ein Waldgebiet zwischen Vogelsang und Hammelspring nahe der Bundesstraße 109 gegangen. Vor zirka einem Monat soll der Mann eine Herzoperation gehabt haben. Der Renault Clio mit einem Berliner Kennzeichen, mit dem der Vermisste unterwegs war, wurde an der B 109 auf Höhe der „Villa Morgentau“ gefunden. Sein Handy hatte er nicht dabei. Einsatzkräfte, die mit einem Polizeihubschrauber, einem Fährtenhund sowie zahlreichen Funkstreifenbesatzungen zur Suche ausgerückt waren, entdeckten den Vermissten gegen 23.20 Uhr unversehrt in dem genannten Waldstück. Sein Korb war voller Pilze.

Fürstenberg: Heizkörper abtransportiert

Unbekannte haben am vergangenen Wochenende aus einem leerstehenden Wohnhaus in der Berliner Straße in Fürstenberg fünf Heizkörper abmontiert und für den Abtransport bereitgestellt. Der Schaden beträgt zirka 200 Euro.

Bredereiche: Einbruchversuch gescheitert

In der Nacht zu Freitag haben bisher unbekannte Täter versucht, die Tür auf einer Schubramme des Wasser- und Schifffahrtsamtes aufzuhebeln, was jedoch misslang. Die Ramme lag über Nacht abseits von bebautem Gebiet an der Oberen Havel Wasserstraße. Der Schaden betrug zirka 150 Euro.

Badingen: Renault roll rückwärts gegen BMW

Ein Unfall ereignete sich am Sonntag gegen 13.30 Uhr auf der Chausseestraße in Badingen. Nach bisherigen Angaben wartete der Fahrer eines Renault verkehrsbedingt an einer Einmündung, als sein Auto plötzlich rückwärts rollte und gegen einen BMW prallte. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Schaden von etwa 1500 Euro.

Glienicke: Einbrecher geschnappt

Ein Zeuge beobachtete am Sonnabend gegen 2.50 Uhr ein 22-jähriger Berliner beim Einbruch in zwei Geschäfte in der Oranienburger Chaussee in Glienicke. Kurze zeit später konnte der Täter von Polizeibeamten gestellt werden.Der 22-jährige Beschuldigte wurde vorläufig festgenommen. Darüber hinaus wurden bei ihm Einweghandschuhe sichergestellt. In der Nähe des Tatortes wurde zudem ein Opel mit Berliner Kennzeichen entdeckt, der offensichtlich in Verbindung mit der Straftat steht. Der 20-jährige Nutzer des Pkw erschien noch während der Spurensicherung am Fahrzeug und wurde ebenfalls vorläufig festgenommen. Nach entsprechenden Vernehmungen wurden beide Tatverdächtige aufgrund fehlender Haftgründe nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wieder aus dem Gewahrsam entlassen. Die Ermittlungen der Kripo dauern jedoch an.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg