Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Hennigsdorf: Weitere 30 TBC-Fälle in der Kita?
Lokales Oberhavel Hennigsdorf: Weitere 30 TBC-Fälle in der Kita?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:03 30.01.2016
Die Kita „Pünktchen und Anton“ in Hennigsdorf. Quelle: Verwaltung
Anzeige
Hennigsdorf

Etwa 30 Kinder der Hennigsdorfer Kita „Pünktchen und Anton“ werden in der kommenden Woche auf eine mögliche Tuberkulose-Infektion (TBC) getestet. Das teilte Kreis-Sprecher Ronny Wappler der MAZ mit.

Vergangene Woche war bekannt geworden, dass ein Junge der Kleinkindgruppe mit der gefährlichen Lungenkrankheit im Krankenhaus liegt. Seitdem hatte das Gesundheitsamt nach Personen aus dem familiären Umfeld und der Kita gemacht, die mit dem Jungen in Kontakt gekommen waren. Diese Suche ist nun abgeschlossen.

Am Donnerstag gab es dazu eine Infoveranstaltung der Kreisverwaltung in der Kita. Dabei wurden Eltern informiert, dass der Junge doch an einer offenen Tuberkulose erkrankt sei. Dennoch: „Unter Berücksichtigung aller zum aktuellen Zeitpunkt vorliegenden medizinischen Befunde und dem Alter des Kindes liegt keine hochansteckende Erkrankungsform vor“, versicherte Sprecher Ronny Wappler.

Zunächst hieß es, der Junge habe keine offene Tuberkulose. Durch den ersten Befund habe sich der Nachweis noch nicht führen lassen, erst durch Folgeuntersuchungen konnte diese Form der TBC zweifelsfrei festgestellt werden, erklärte Ronny Wappler. Den besorgten Eltern wurde zudem erläutert, wie ihre Kinder genau untersucht werden. Die Elternversammlung in der Kita habe in einer offenen und konstruktiven Atmosphäre stattgefunden.

Dem kranken Jungen geht es inzwischen wieder besser. „Er steht in fachärztlicher Behandlung und ist auf dem Weg der Besserung“, erklärte der Kreis-Sprecher.

Von Marco Paetzel

Oberhavel Wolinski möchte nicht alleine sitzen - NPD-Mann klagt gegen Einsamkeit

Weil der Veltener NPD-Mann Robert Wolinski bislang an einem Einzeltisch sitzen musste, klagt die Oberhaveler NPD nun vor dem Verwaltungsgericht. Mit dem Einzelplatz wollten die Stadtverordneten den Rechtsextremen symbolisch von den Fraktionen der SVV trennen.

30.01.2016
Oberhavel Oberhavel: Polizeibericht vom 29. Januar - Radfahrer bricht sich beide Beine

Schlimmer Unfall auf der Straße zwischen Lehnitz und Summt. Eine Nissan-Fahrerin rammt einen Radfahrer, der vom Aufprall in den Straßengraben geschleudert wird. Er war bewusstlos, kam erst wieder zu sich, als Retter sich um ihn kümmerten.

29.01.2016
Oberhavel Wilde Verfolgungsjagd in Hennigsdorf - Mit Tempo 100 über Bürgersteige

Ein harmloser Hinweis eines Polizisten löste am Donnerstagabend eine wilde Verfolgungsjagd in Hennigsdorf (Oberhavel) aus. Ein VW-Caddy-Fahrer war einfach davongerast, fegte mit Tempo 100 über Bürgersteige. Die Polizei schaltete ein paar Gänge runter, um keine Menschen zu gefährden.

29.01.2016
Anzeige