Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Hennigsdorf startet die Balkonsaison
Lokales Oberhavel Hennigsdorf startet die Balkonsaison
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:05 25.05.2016
530 Blumentüten verteilte die WGH an ihre Mieter, Quelle: Foto: Ulrike Gawande
Anzeige
Hennigsdorf

„Jeden Tag erfreue ich mich an meinem Balkon, vom Frühstück bis zum Kaffeetrinken“, erzählt Margrit Kemling aus Hennigsdorf. Damit es auf ihrem Balkon noch ein wenig schöner wird, nahm die Rentnerin gerne das Angebot der Wohnungsgenossenschaft Hennigsdorf (WGH) an, eine Tüte voll Balkonblumen geschenkt zu bekommen.

Am Dienstag war sie eine der ersten, als am Nachmittag die Verteilaktion begann. Weit bis auf die Parkstraße reichte die Schlange der Wartenden. 530 Tüten mit je drei Balkonpflanzen standen für die angemeldeten Mieter bereit.„In jeder Tüte sind zwei Geranien, mit denen haben wir wegen ihrer Robustheit gute Erfahrungen gemacht, und eine Schneeflockenblume“, berichtet Katrin Stelter, Mitarbeiterin der Wohnungsverwaltung und verantwortlich für die Aktion. Diese wurde 2103 als Start in die Balkonsaison und zur Verschönerung des Wohnumfelds ins Leben gerufen.

„Die Idee wird von den Mietern sehr gut angenommen. 2015 waren es nur 440 Teilnehmer.“ Manch Beschenkter würde sogar später anrufen und die guten Erfahrungen mit den Pflanzen, die aus einer Gärtnerei stammen, schildern, weiß Stelter. „Es erfüllt mich schon mit Freude, die schönen Blumen, die wir überreicht haben, dann auf den Balkons blühen zu sehen“, erklärt die junge Frau.

Der schönste Balkon wird sogar prämiert. Zu gewinnen gibt es Gutscheine aus dem Baumarkt.

Von Ulrike Gawande

Oberhavel Weltmeister aus Hennigsdorf - „Mützenmann“ wieder im Guinnessbuch

Mit mehr als 2500 gesammelten Polizeikappen aus aller Welt ist der Hennigsdorfer Andreas Skala schon zum zweiten Mal im Guinnessbuch der Rekorde gelandet. Das erste Mal schaffte er das im Sommer 2014, seitdem hat er seine Sammlung weiter vergrößert. Sogar Bürgermeister Andreas Schulz half bei der neuen Rekordanmeldung.

24.05.2016
Oberhavel Quartiersmanagerin für sozialen Brennpunkt - Eine Frau für Velten-Süd

Stephanie Marsch wird sich als neue Quartiersmanagerin in den nächsten vier Jahren um den Stadtteil Velten-Süd sowie die angrenzenden Wohngebiete am Kuschelhain und Thälmannsiedlung kümmern. Finanziert wird ihre Stelle im Rahmen des Bund-Länder-Förderprogramms „Soziale Stadt“, mit dem der soziale Brennpunkt aufgewertet werden soll.

24.05.2016

Die Verbindungsstraße zwischen Marwitz und Bötzow wird ab dem Montag, 30. Mai, voll gesperrt. Grund sind Bauarbeiten an der Hochspannungsleitung. Die Arbeiten sollen mehrere Wochen dauern, aber die Anlieger mit ihren Grundstücken sind nicht direkt betroffen, heißt es.

24.05.2016
Anzeige