Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Hennigsdorf Polizei-Überblick: Gegen Hauswand gefahren
Lokales Oberhavel Hennigsdorf Polizei-Überblick: Gegen Hauswand gefahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:09 07.09.2018
In Hennigsdorf fuhr ein Mann gegen eine Mauer (Symbolbild) Quelle: Julian Stähle
Anzeige
Hennigsdorf

Eine 78-jährige Hennigsdorferin erhielt Donnerstagabend um 17.40 Uhr zwei Anrufe, bei denen sich ein ihr unbekannter Mann vorstellte. Dieser gab an, etwas bestellt zu haben und dafür Geld zu benötigen. Das Geld würde er in zehn Minuten von der 78-Jährigen abholen. Zu einer Geldübergabe kam es nicht. Anschließend informierte die Frau die Polizei und erstatte Strafanzeige.

Schildow: Zeugen gesucht

Bereits am 23. August gegen 4.45 Uhr befuhr ein Mann mit seinem Moped in Schildow die Hauptstraße in Richtung Berlin Pankow. An der Kreuzung Hauptstraße/ Bahnhofstraße kam plötzlich ein weißer Pkw aus der Bahnhofstraße. Dieser verlangsamte kurz seine Geschwindigkeit, fuhr dann aber weiter und nahm dem Moped-Fahrer die Vorfahrt. Daraufhin machte dieser eine Vollbremsung, was dazu führte, dass sein Moped wegrutschte und er erst an der Bordsteinkante zum Liegen kam. Der Pkw setzte seine Fahrt fort, ohne anzuhalten.

Der Krad-Fahrer gab an, dass sich vor Ort zwei Ersthelfer befanden, die sich bis zum Eintreffen des Rettungswagens um ihn und sein Moped kümmerten. Angaben zu den Helfern konnte er nicht machen. Er kann sich nur erinnern, dass sie scheinbar etwas jünger waren als er. Durch den Verkehrsunfall wurde der Moped-Fahrer trotz Helm am Kopf verletzt. Sein Moped wurde an der Telegabel und der Fußraste beschädigt. Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt angeben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Oranienburg unter der 03301 – 8510 zu melden.

Oranienburg: Fahrradsattel getauscht

Donnerstagmittag stellte ein Schüler in Oranienburg an seinem Fahrrad, das er vor der Schule in der Hermann-Löns-Straße abgestellt hatte, einen anderen Fahrradsattel fest. Zeugen berichteten, dass ein Mitschüler den originalen Fahrradsattel demontiert und mitgenommen hatte. Dafür montierte er einen anderen Fahrradsattel auf das Fahrrad. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 30 Euro. Eine Strafanzeige wegen Diebstahl wurde erstattet.

Hennigsdorf: Gegen Hauswand gefahren

Ein 86 jähriger Fahrzeugführer fuhr am Donnerstag, gegen Mittag in der Rigaer Straße in Hennigsdorf mit seinem Pkw VW beim Ein- und Ausparken gegen die Hauswand des Edeka Marktes. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro. Personen wurden nicht verletzt.

Hohen Neuendorf: Berauscht unterwegs

Mit 1,35 Promille in der Atemluft wurde in den Nachtstunden von Donnerstag zu Freitag ein 32 jähriger Fahrzeugführer eines Pkw Mercedes in der Kurt-Tucholsky-Straße in Hohen Neuendorf festgestellt. Beim Fahrer wurde eine Blutentnahme durchgeführt und er musste seinen Führerschein abgeben. Ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr wurde eingeleitet, das Blutergebnis steht aus.

Weitere Polizeimeldungen >>

Von MAZonline

Festakt des SV Stahl Hennigsdorf zum runden Geburtstag. Im Rahmen dieser Veranstaltung wurde auch die Ausstellung „Immer in Bewegung – 70 Jahre Stahl Hennigsdorf“ feierlich eröffnet.

07.09.2018

Ein Zwölfjähriger, der am Freitagmorgen mit dem Rad die Spandauer Allee überquerte, wurde von einem Kleintransporter schwer verletzt und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Das Fahrzeug war auf einen Renault gefahren und hatte so den Unfall ausgelöst.

07.09.2018

Vor 90 Jahren gab es hohen Besuch aus England in der Lokomotivfabrik in Hennigsdorf. Von besonderem Interesse für die Gäste aus dem Mutterland des Lokomotivbaues war die Vorführung der von der AEG entwickelten Kohlenstaublokomotive, der damals modernsten Errungenschaft auf dem Gebiet des Dampflokomotivbaues.

06.09.2018
Anzeige