Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Hennigsdorf Wenn aus Müll Musik wird
Lokales Oberhavel Hennigsdorf Wenn aus Müll Musik wird
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:25 26.10.2018
Charlotte, Hannah, Alicia und Laura (v.l.) zeigten Instrumente aus Rädern, Flaschen, Blumentöpfen oder Papprohren. Quelle: foto: Marco Paetzel
Hennigsdorf

Eine Stunde nur waren die Plastikdetektive in den Hennigsdorfer Havelauen unterwegs. Das reichte, um vier volle 120-Liter Säcke mit Müll einzusammeln. „Wir hätten nicht gedacht, dass das so schnell geht. Aber leider ist das so“, sagte Andreas Witt, Hohen Neuendorfs Sozialarbeiter. Gemeinsam mit den Sozialarbeitern aus Hennigsdorf und Oranienburg, Johannes Otto und Angela Mattner, hat er die „Funi“ auf die Beine gestellt: In der ersten Ferienwoche widmeten sich rund 60 Kids aus den drei Städten der Umwelt: „Vom Meer, dem Schmutz, dem Schutz und mehr…“ war das Motto.

Gestern stellten die Schüler die Ergebnisse der neun Workshops – von Naturkosmetik bis Upcycling – in der Aula der Hennigsdorfer Diesterwegschule vor, vor allem Eltern und Freunde waren gekommen. Und so gab es ein kleines Konzert mit Instrumenten, die die Kinder aus dem gesammeltem Müll hergestellt hatten. Ein Xylophon aus Weinflaschen, eine Rassel aus Bierdeckeln oder eine Trommel aus einem alten Blumentopf – die Fantasie der Kids war groß. Ein anderer Workshop beschäftigte sich mit Plastik in Gewässern, ein Ausflug zum Tegeler See und dem Jugendforschungsschiff „Cormoran“ inklusive. Im Wasser fand das Schiff kein Mikroplastik. „Die schlechte Nachricht ist, dass es in Lippenstift gefunden wurde“, so Johannes Otto.

„Ihr habt geforscht und ausprobiert und seid bewusster für eure Umwelt geworden“, lobte Bürgermeister Thomas Günther, der allen Kindern und Organisatoren dankte. Im kommenden Jahr wird die „Funi“, die anders als der Vorgänger „Ferienuni“ stärker ein Thema in den Fokus nimmt, dann in Oranienburg stattfinden. 2020 ist Hohen Neuendorf an der Reihe.

Von Marco Paetzel

MAZ-Serie „Ein Jahr danach“: Das Bürgerzentrum für alle Hennigsdorfer wird nach dem Umbau wie geplant im Dezember fertig. Anfang des kommenden Jahres können die frisch sanierten Räume dann endlich bezogen werden.

25.10.2018

Der Hennigsdorfer FDP-Stadtverband hat seine Schwerpunkte für die Kommunalwahlen im kommenden Jahr festgelegt. Ein ganz zentraler Punkt ist dabei freies Internet für die komplette Innenstadt sowie die städtischen Einrichtungen.

25.10.2018

Eine 53-Jährige aus Hennigsdorf wurde seit dem 19. Oktober vermisst. Die geistig behinderte Frau benötigt dringend lebenswichtige Medikamente. Am Abend ist sie wieder aufgetaucht.

25.10.2018