Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Herbstfest endet mit großem Knall
Lokales Oberhavel Herbstfest endet mit großem Knall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:40 13.09.2016
Mit Hilfe einer Kameradrohne hat der Hennigsdorfer Lothar Hüller diese spektakuläre Aufnahme vom Herbstfest gemacht. Quelle: Lothar Hüller
Anzeige
Hohen Neuendorf

Mit einem Feuerwerk endete am Sonntagabend das diesjährige 24. Herbstfest in Hohen Neuendorf. „Das Herbstfest 2016 war ein voller Erfolg“, sagt Fachbereichsleiterin Ariane Fäscher. „Rund 12 000 begeisterte Besucher feierten bei schönstem Wetter friedlich gemeinsam, lernten sich besser kennen und hatten Gelegenheit, Neues auszuprobieren.“

Das neue Konzept einer thematischen Ausrichtung der parallel veranstalteten „Schau!“ in der Stadthalle sei auf großes Interesse gestoßen und sehr gut angenommen worden, sagte die unter anderem für Stadtmarketing zuständige Fachbereichsleiterin. Mehrere hundert Besucher im Alter zwischen 2 und 57 Jahren beteiligten sich an der Sportartenrallye, bei der sie verschiedene Sportangebote ausprobierten und dafür Urkunde und Medaille erhielten. Über 150 von ihnen absolvierten dabei sogar zehn oder mehr Sportstationen. Kampfsport-, Akrobatik- und Tanzvorführungen rundeten das Angebot zusätzlich ab.

Weil es so schön ist: gleich noch ein Luftbild vom leuchtenden Abschluss des Herbstfestes 2016 Quelle: Lothar Hüller

„Wir haben viel positives Feedback für den Standort der Bühne am Kreisverkehr erhalten, der wegen der Rathausbaustelle eigentlich aus der Not heraus entstand“, resümiert Bürgermeister Steffen Apelt. Diese Begeisterung hatte ihn auf der Festbühne zu dem Versprechen bewogen, alle Hebel in Bewegung zu setzen, damit auch 2017 und in den Folgejahren Herbstfest und „Schau!“ stattfinden können, im kommenden Jahr übrigens die 25-Jahre-Jubiläumsedition. Von den Besuchern wurde diese Ankündigung mit Jubel quittiert.

Weitere Informationen und Bilder auf der Homepage der Stadt.

Von Helge Treichel

70 Kameraden bilden die Freiwillige Feuerwehr Leegebruch. 35 Männer und eine Frau sind im aktiven Dienst. Eine gute Zahl für die Gemeinde mit ihren 6735 Einwohnern. Aber doch nicht gut genug, wie Ralf Küsters vom Ingenieurbüro Küsters aus Kaarst für die Fortschreibung des 2004 erstellten Gefahrenabwehrbedarfsplanes herausgefunden hat.

13.09.2016

Die Doku „Deutschboden“ läuft in dieser Woche wieder mal im Fernsehen – allerdings zu nachtschlafender Zeit. In dem Film erzählt der Journalist Moritz von Uslar von seiner Zeit in Zehdenick. Wer die Ausstrahlung im SWR-Fernsehen verpasst, kann bei der MAZ die DVD gewinnen.

13.09.2016

Eine 66-jährige Frau hat am Montagmorgen bei einem Unfall auf der B96 im Landkreis Oberhavel ihr Leben verloren. Den Rettungskräften hat sich vor Ort ein schreckliches Bild geboten. Im MAZ-Video schildern sie, wie es zu dem Unfall kam und wie sie die Situation erlebt haben.

12.09.2016
Anzeige