Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Happy-End bei Vermisstensuche in Oberhavel
Lokales Oberhavel Happy-End bei Vermisstensuche in Oberhavel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:11 18.07.2015
10-Jährige tauchte von selbst wieder auf. Quelle: dpa
Anzeige
Himmelpfort

Es sind erschreckende Parallelen zum Fall des verschwunden Elias’ aus Potsdam: Eine 34-jährige Mutter aus dem Fürstenberger Ortsteil Himmelpfort meldete am Donnerstagabend gegen 21 Uhr der Polizei, dass ihre zehn Jahre alte Tochter nicht vom Spielen zurückgekehrt war. Auch Elias war zum Spielen vor die Tür gegangen, kam aber nicht wieder zurück. Danach suchte die Mutter mit Freunden, später alarmierte sie die Polizei. Bisher blieb die Suche nach dem Jungen erfolglos.

Kind taucht nach einer Stunde wieder auf

Der Fall aus Himmelpfort nahm glücklicherweise ein gutes Ende: Die Mutter der Zehnjährigen hatte auch zunächst mit Freunden den Spielplatz abgesucht und dann die Polizei informiert. Im Zuge des sofortigen Großeinsatzes wurde das Mädchen im Ort mit Lautsprecherdurchsagen gesucht und eine Ortung ihres Mobilfunktelefons veranlasst. Auch ein Spürhund und ein Polizeihubschrauber waren im Einsatz. Gegen 22 Uhr dann die Entwarnung: Das Mädchen tauchte selbstständig und wohlbehalten wieder zuhause auf.

Von MAZonline

Oberhavel Oranienburg: Bauvorhaben an der André-Pican-Straße - Richtkranz auf der neuen Rettungswache

Die Rettungssanitäter und -assistenten von Oranienburg müssen seit Jahren mit einem Provisorium auskommen. In der alten Rettungswache, dem ehemaligen Feuerwehrdepot der Stadt, herrschen schlechte Arbeitsbedingungen. Nun entsteht gleich nebenan eine neue Wache. Am Freitag wurde feierlich der Richtkranz auf den Rohbau gesetzt.

21.07.2015
Oberhavel Drogenprozess in Oranienburg - Oberhavel: Rauschgiftring aufgeflogen

Ein 51-jähriger mutmaßlicher Drogendealer stand am Mittwoch vor dem Oranienburger Schöffengericht. Er musste sich für den Handel mit mehreren Kilogramm Kokain verantworten, die er vom Norden Deutschlands nach Schildow im Landkreis Oberhavel gebracht und versuchte hatte sie gewinnbringend zu verkaufen.

20.07.2015
Oberhavel Infoabend über geplantes Asylbewerberheim für 242 Menschen - Borgsdorf: Die Flüchtlinge kommen

Es sollten Ängste und Vorurteile über Flüchtlinge abgebaut werden. Erst am Dienstagabend hatte der Landkreis im städtischen Hauptausschuss bekanntgegeben, dass in der Borgsdorfer Margeritenstraße im kommenden Jahr eine Sammelunterkunft für Asylbewerber entstehen soll. 242 Menschen könnten laut Planung hier ab 2016 unterkommen.

20.07.2015
Anzeige