Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Volle Strände, erste Straßenschäden
Lokales Oberhavel Volle Strände, erste Straßenschäden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:30 05.07.2015
Der Rasensprenger auf dem Zühlsdorfer Sportplatz war sehr beliebt Quelle: Robert Roeske
Anzeige
Oberhavel

Die Hitze hatte Oberhavel am Wochenende voll im Griff. Am Sonnabend herrschten Temperaturen um die 38 Grad. Selbst in der Nacht zum Sonntag herrschten gegen 4 Uhr teilweise immer noch 25 Grad – trotz einiger Blitze, entferntem Donner und Nieselregen.

Überall suchten die Leute nach Abkühlung. Auf dem Zühlsdorfer Sprtplattz fand ein Junioren-Fußballturnier statt. Am beliebtesten Sport war der Rasensprenger. Ansonsten waren die meisten Seen in der Region sehr gut besucht.

Schwierig ist allerdings die Situation auf den Straßen. Auf dem Berliner Ring ist am Sonnabend zwischen Birkenwerder und dem Kreuz Oranienburg die Fahrbahn aufgeplatzt. Der Verkehr musste einspurig daran vorbei geführt werden.

Bei Neuholland gerieten am Sonnabend gegen 12 Uhr etwa 200 Quadratmeter Waldboden in Brand. Mehrere Jungkiefern wurden beschädigt. Die Feuerwehr konnte das Feuer löschen. Die Polizei geht allerdings von Brandstiftung aus.

Von Robert Tiesler

Oberhavel Besondere Ausstellung auf Gut Zernikow - Burower zeigen Hausmannskunst

Was haben die Bewohner aus Burow eigentlich für Kunstwerke zu Hause zu hängen? Auf Gut Zernikow geben sie momentan einen kleinen Einblick. Dort ist am Sonnabend eine Ausstellung eröffnet worden.Sie ist nicht nur eine Dorfgeschichte, sondern auch ein deutscher Bilderbogen.

08.07.2015
Oberhavel Besucher erobern das neue Museum in Velten - Das hätte Hedwig Bollhagen gefallen

Trotz großer Hitze strömten am Sonnabend die Besucher in das Hedwig-Bollhagen-Museum in Velten – und waren begeistert. Architektur und Ausstellungs-Konzept überzeugten. Aber nicht nur am Bollhagen-Museum wurde in Velten gefeiert, sondern auch das Ofen- und Keramikmuseum auf dem gleichen Gelände gelegen, feierte sein 110-jähriges Bestehen.

08.07.2015
Oberhavel Heißluftballon-Absturz in Oberhavel - Augenzeuge schildert dramatischen Absturz

Am Freitagmorgen ist in Sommerfeld über einem Feld ein Heißluftballon abgestürzt. Neun Personen sind dabei verletzt worden. Ein Augenzeuge hat den Absturz von seinem Balkon aus beobachtet und schildert dramatische Szenen. So fuhr der Ballon nur knapp an einem Kirchturm vorbei.

04.07.2015
Anzeige