Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Hochwasser in Oberhavel
Jahrhundertregen

Die kleine Gemeinde Leegebruch in Oberhavel kämpft seit Tagen gegen die Wassermassen, die den Ort seit Donnerstag nicht zur Ruhe kommen lassen. MAZonline dokumentiert das Geschehen in Bildern und Videos.

mehr
Leegebruch
So sah der Elferrat in der Saison 1965/ 1966 aus.

1963 wurde der Carneval Club Leegebruch (CCL) gegründet, so dass am Sonnabend, 11. November 2017 um 11.11 Uhr bereits seine 55. Karnevalssession beginnt. Traditionell wird die Saison in Leegebruch mit dem Empfang des Prinzenpaares und einem Umzug durch den Ort zum Rathaus eröffnet.

  • Kommentare
mehr
Leegebruch
Die derzeit geschlossene Kita Rasselbande.

Für die seit Anfang September wegen Feuchtigkeitsschäden geschlossene Leegebrucher Kita „Rasselbande“ liegt mittlerweile das Sanierungsgutachten vor. Es besagt, dass eine Sanierung der Kita möglich ist.

  • Kommentare
mehr
Leegebruch
Die Birkenallee bleibt weiterhin für den Verkehr gesperrt.

Aktuell steht das Wasser am Messpunkt für die Leegebrucher Birkenallee bei 33 Zentimetern unter der Straßenoberkante. 60 Zentimeter müssen es sein, damit die Straße für den Verkehr wieder freigegeben werden kann, berichtete Bauamtsleiter Norman Kabuß auf der Sitzung des Bauausschusses am Mittwoch.

  • Kommentare
mehr
Leegebruch
Diese beiden tiefschwarzen, indischen Laufenten gehören Frank Redlich und wandern gern durch die Nachbarschaft.

Eigentlich hießen die beiden indischen Laufenten, die seit Juni bei Frank Redlich in Leegebruch zuhause sind, Bonnie und Clyde. Doch ein Bekannter verriet dem Leegebrucher, dass es sich nicht um ein Pärchen, sondern um zwei Männchen handele. Also wurden die beiden glänzend schwarzen Tiere kurzerhand umbenannt und treiben nun als „Blues Brothers“ im Örtchen an der Muhre ihr Unwesen.

  • Kommentare
mehr
Leegebruch
Simone Golchert in ihrer ganz privaten Friedhoflandschaft in Leegebruch in der Straße „An der Muhre“.

Nicht nur in der Havelhausener Straße in Leegebruch waren Dienstag die Gärten zu Halloween gruselig dekoriert, sondern auch an der Muhre wurde den umherziehenden Kindern bei Simone Golchert das Fürchten gelehrt. Neben einem riesigen schwarzen Draculasarg sorgten Grabsteine, Totenschädel für Gänsehautmomente.

  • Kommentare
mehr
Leegebruch
Pia (5) und Tobias (12) aus Velten freuten sich, ein Kaninchen in den Arm nehmen zu können.

Pia und Tobias mögen Kaninchen und kamen deshalb am Wochenende gerne zur Herbstschau des Kleintierzüchtervereins D 341, die viele Besucher nach Leegebruch lockte. 240 Tiere, Zwerghühner, Hühner, Kaninchen und Tauben, gab es zu sehen. Darunter auch fünf Kaninchen von Jungzüchterin Selina Klinkmüller.

  • Kommentare
mehr
Leegebruch
Giselle Njofang (m.) und Alain Wankam (2.v.l.) entführten die Gäste beim „Kochen über den Tellerrand“ in die Küche ihrer Heimat Kamerun.

Es war ein buntes Durcheinander, als am Sonnabend im „Haus der Möglichkeiten“ (HdM) in Leegebruch gemeinsam mit rund 20 Teilnehmern aus unterschiedlichsten Nationen gekocht wurde. Die Küche des zentralafrikanischen Landes Kamerun stand dieses Mal auf dem Speiseplan.

  • Kommentare
mehr
Leegebruch
Eckhard Hübner mit den Lehnitzer Schülern und einem in der Schule geschlüpften Hahn.

Kurz nach Ostern brachte Kleintierzüchter Eckhard Hübner einen Brutapparat in die Lehnitzer Grundschule, in dem 15 Eier von Bielefelder Zwergkennhühnern, lagen, die dann im Beisein der Schüler aus den Eiern schlüpften. Am Freitag sahen die Schüler in Leegebruch, dass aus ihren Küken stolze Hähne und Hühner geworden waren.

  • Kommentare
mehr
Leegebruch
Kerstin Kassube zeigt, dass sie die Haselnusszweige stets mit Spanngurten zusammengehalten habe.

1998 zogen Kerstin und ihr Mann Michael Kassube aus Hennigsdorf nach Leegebruch. An ihrer nördlichen Grundstücksgrenze zur Kirchengemeinde stehen große, dicht belaubte Haselnusssträucher. Der Pfarrer hat diese beschnitten. Kassubes erstatteten deshalb Anzeige.

  • Kommentare
mehr
Hilfe in Leegebruch
Auch die MAZ hatte gespendet. Das Geld kam direkt dem betroffenen Jugendclub zugute.

Für die vom Jahrhundertregen Betroffenen in Leegebruch stehen derzeit einige tausend Euro auf einem Spendenkonto der Gemeinde zur Verfügung. Das Geld war bei Benefizkonzerten, Fußballturnieren und anderen Spendenveranstaltungen eingezahlt worden. Für die Spendenauskehr können noch bis 31. Oktober Anträge gestellt werden.

  • Kommentare
mehr
Leegebruch
Der MAZ-Talk im Leegebrucher „Haus der Möglichkeiten“ rund um Redaktionsleiter Sebastian Morgner (r.) fand Anklang bei den Bürgern.

Zum Abschluss der MAZ-Serie „Zu Hause in ...“, die sich in den letzten vier Wochen Leegebruch und Velten gewidmet hat, fand am Freitagmorgen ein MAZ-Talk mit Bürgern aus Leegebruch statt. Diese erklärten, dass das Örtchen an der Muhre ein lebenswerter Wohnort sei. Nur die Folgen des sogenannten Jahrhundertregens machen ihnen bis heute zu schaffen.

  • Kommentare
mehr
Leegebruch
Grabenschau mit dem CDU-Bundestagsabgeordneten Feiler.

Die Folgen des Starkregens im Sommer halten Leegebruch weiterhin in Atem. Jeder länger andauernde Regen sorgt dafür, dass das Schichtenwasser wieder ansteigt, und somit auch die Birkenallee weiter für den Verkehr gesperrt bleibt. „Wir verlangen den Bürgern viel ab, aber wir wollen die Infrastruktur schützen“, erklärte Bauamtsleiter Norman Kabuß.

  • Kommentare
mehr
1 3 4 ... 7
d93879cc-5f1e-11e7-9057-b378bad176dd
Leegebruch: Bilder aus dem Hochwassergebiet

Kniehoch steht das Wasser in den Straßen, viele Häuser sind vollgelaufen, die Kanalisation ist zusammengebrochen. Diese Bilder zeigen das ganze Ausmaß der Hochwasserkatastrophe in Leegebruch (Oberhavel).

cdf65c5c-5ef9-11e7-9057-b378bad176dd
Welle der Hilfsbereitschaft für Leegebruch

Noch immer sind in Leegebruch nach dem Jahrhundertregen zahlreiche Straßen überflutet, doch die Welle der Hilfsbereitschaft, die den Ort erfasst hat, entschädigt für vieles. Alleine in der Nacht zu Sonntag füllten über hundert Freiwillige 5000 Sandsäcke.

3afe368c-5da4-11e7-9057-b378bad176dd
Der Tag nach dem Jahrhundertregen

Auch am Freitag hatten die Einsatz- und Rettungskräfte in Oranienburg und den anderen Orten von Oberhavel jede Menge zu tun. Die Leegebrucher hat es besonders schwer erwischt.