Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Freund Vincent bittet: Lasst euch typisieren
Lokales Oberhavel Freund Vincent bittet: Lasst euch typisieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:58 19.02.2018
Vincent (12) will, dass sein bester Freund Nick (12) wieder gesund wird. Beide kicken gemeinsam im Verein.   Quelle: FOTO: Robert Roeske
Hohen Neuendorf

 Vincent braucht nicht lange zu überlegen, wenn er seinen Kumpel Nick beschreiben soll: „Er ist sehr hilfsbereit, sehr nett und kann gut Fußball spielen“, so Vincent, der am Montag seinen 13. Geburtstag feiert. „Wir haben eine Menge Spaß miteinander. Wir halten immer zusammen.“

Die Freundschaft der beiden Jungs wird aber gerade in diesen Tagen auf eine harte Probe gestellt. Denn Nick ist schwer krank. Die schockierende Diagnose erreichte die Familie im Dezember: Blutkrebs. Seitdem kämpft der 12-jährige Nick aus Hohen Neuendorf gegen die heimtückische Krankheit. Aber er ist nicht allein: Seine alte Schule und sein Fußballverein Blau-Weiß Hohen Neuendorf wollen helfen und haben vergangene Woche einen Aufruf gestartet. Am 17. Februar wird ein Typisierungstag von 11 bis 16 Uhr an der Waldgrundschule in Hohen Neuendorf stattfinden.

Dass er sich in seinem Alter selbst nicht registrieren lassen darf, macht nicht nur den Balldribbler wütend

Auch Vincent will dafür sorgen, dass am besagten Sonnabend so viele Menschen wie nur möglich kommen, um sich in die Spenderliste eintragen zu lassen. Dass er sich in seinem Alter selbst nicht registrieren lassen darf, macht nicht nur den Balldribbler wütend, sondern auch andere Schüler und Freunde: „Das ist derzeit ein großes Thema in der Klasse“, erzählt Vincents Mutter Daniela. Nick und Vincent besuchen die Regine-Hildebrandt-Gesamtschule in Birkenwerder. „Die Mitschüler wissen nicht genau, warum sie nicht helfen dürfen. Jeder von ihnen würde sich registrieren lassen. Das geht aber erst ab 17 Jahren.“ Umso stärker will Vincent die Werbetrommel rühren. „Die beiden verstanden sich von Anfang an“, erinnert sich Mutter Daniela. „Als ich meinen Sohn mit drei Jahren zur Kita brachte, stand er tagelang weinend am Zaun. Dann kam Nick und die Welt war in Ordnung.“

Die beiden gingen seitdem durch dick und dünn

Auf Anhieb beste Freunde – die beiden gingen seitdem durch dick und dünn. Verbringen bis heute viel Zeit miteinander und machen vieles gemeinsam. Wie man das so von Kumpels kennt. Bei Blau-Weiß Hohen Neuendorf spielen sie bei den D-Junioren in einem Team. Vincent im zentralen Mittelfeld. Nick im Angriff. An guten Tagen sind es Vincents Pässe, die Nick in Position bringen, um Tore zu schießen. „Ich werde alles dafür tun, dass Nick wieder gesund wird“, so Vincent. „Wir haben noch eine Menge vor. Tore schießen und Meister werden.“

Von Sebastian Morgner

Am 73. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz ist in Sachsenhausen an die Opfer des Nationalsozialismus erinnert worden. Bei der zentralen Gedenkveranstaltung mit rund 250 Gästen aus dem In- und Ausland stand in diesem Jahr die Gruppe der mehr als 2500 norwegischen Häftlinge im Mittelpunkt.

28.01.2018

Das Leegebrucher Abwassersystem war in der Nacht zu Sonntag für etwa acht Stunden abgeschaltet. Grund dafür war ein Riss in der Hauptdruckleitung nach Oranienburg, der um 2 Uhr repariert war. Die Ursache sei vermutlich durch Hochwasser ausgelöste Bewegungen im Boden.

31.01.2018

Schaden repariert. Nachdem am Sonnabend gegen 18 Uhr eine Havarie in der Hauptabwasserleitung von Leegebruch nach Oranienburg festgestellt worden war, hat die OWA in der Nacht den Schaden behoben. Um 2.40 Uhr wurde das Abwassersystem für den Ort wieder als voll funktionsfähig freigegeben.

31.01.2018