Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Hohen Neuendorf Freitag zum zehnten Mal: „Jedes Wort zählt“
Lokales Oberhavel Hohen Neuendorf Freitag zum zehnten Mal: „Jedes Wort zählt“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:02 14.02.2019
Ende Februar 2017 feierte „Jedes Wort zählt" mit den Moderatoren Lucas Schemenz (l.) und Fabian Lindemann (r.) Premiere – hier mit dem damaligen Gewinner Marvin Weinstein. Quelle: Robert Tiesler
Borgsdorf

Jubiläum in Borgsdorf: Am Freitag, 15. Februar, findet zum zehnten Mal der Poetry-Slam „Jedes Wort zählt“ statt. Der Hohen Neuendorfer Hyperion-Kulturverein veranstaltet das Event ab 20 Uhr im „Weißen Hirsch“. Der Einlass startet eine Stunde zuvor. Der Eintritt kostet fünf Euro.

Die Moderation übernehmen wieder Fabian Lindemann und Lucas Schemenz. Ersteren kennen die Hohen Neuendorfer sicherlich durch die Moderation des jährlichen Events „Wer besiegt Paul?“. Letzterer ist selber Poetry-Slamer und tritt mit seinen Texten oft bei Veranstaltungen in Berlin auf.

Ein Poetry-Slam ist ein Dichterwettstreit. Jeder kann teilnehmen und das Publikum performativ mit selbstverfassten Texten bereichern. In diesem Tun sind Künstler nur durch wenige Regeln eingeschränkt: So ist das Themenspektrum für ihre Werke unbegrenzt, sie haben maximal sechs Minuten Zeit und dürfen keine Requisiten benutzen. Die acht Künstler, die pro Ausgabe teilnehmen, begegnen sich in Viererkonstellation in zwei Vorrunden. Die zwei Besten aus diesen Vorrunden treten in einer Finalrunde erneut auf. Das Publikum agiert hierbei als Jury. Es vermittelt dem Künstler zunächst über Applaus, wie sehr der gehörte Text gefallen hat und nutzt anschließend eine App, um eine numerische Bewertung abzugeben.

Außerdem treten regelmäßig Musikgäste aus der Region auf, die das Programm auflockern.

Von MAZonline

In Bergfelde wurde ein Buchclub gegründet. Der ist an der Ahorngrundschule Teil des Neigungsunterrichts der beiden ältesten Klassenstufen und soll zum kritischen Denken anregen.

13.02.2019

Alkoholisiert hinter dem Lkw-Lenkrad in Hohen Neuendorf, geflüchtet nach einem Parkplatz-Unfall in Oranienburg, aufgefahren an der A10-Auffahrt in Mühlenbeck – dies und mehr gibt es im Polizeiüberblick aus Oberhavel vom 13. Februar 2019.

13.02.2019

Der Rathausneubau in Hohen Neuendorf ist bereits vielseitig beleuchtet worden, aber eine Sache kaum: Naturschützer stellen unscheinbare Nisthilfen an der Fassade vor.

15.02.2019