Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Hohen Neuendorf Arbeiten am Bahnübergang Borgsdorf
Lokales Oberhavel Hohen Neuendorf Arbeiten am Bahnübergang Borgsdorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:52 13.08.2018
Arbeiten am Bahnübergang Borgsdorf. Quelle: Robert Roeske
Anzeige
Borgsdorf

Am 3. September beginnen die vorbereitenden Maßnahmen für Bauarbeiten am Bahnübergang in Borgsdorf, darüber informierte die Stadtverwaltung Hohen Neuendorf. Für die Arbeiten am Bahnübergang Bahnhofsstraße/Friedensallee in Borgsdorf kommt es dann ab dem 10. September zu Beeinträchtigungen im Straßenverkehr. Auch der Fußgänger- und Fahrradverkehr über den Bahnübergang ist während der Bauphase nur mit Einschränkungen möglich.

Halbseitige Sperrung in Richtung Briese

So wird der Bahnübergang ab dem 10. September (7 Uhr) bis 23. September (24 Uhr) sowie vom 24. September (0.00 Uhr) bis 7. Oktober (24 Uhr) halbseitig für Kraftfahrzeuge in Fahrtrichtung Briese gesperrt. Nötig werden die Sperrungen, weil an dem Bahnübergang ein Neubau der Schranken- und Lichtzeichenanlage erfolgt. Ebenso werden die Gehwege im Bereich des Bahnübergangs erneuert und Straßenbauarbeiten durchgeführt.

Neubau des Zugangs für den Mittelbahnsteig

Neugebaut wird außerdem der Zugang des Mittelbahnsteiges (Rampe), so dass vom 8. Oktober (0.00 Uhr) bis 22. Oktober (20 Uhr) auch der Zugang zum Mittelbahnsteig von Fahrradfahrern und Fußgängern nicht genutzt werden kann. In diesem Zeitraum kommt es zudem zu einer Vollsperrung des Bahnüberganges für Kraftfahrzeuge. Fußgänger und Radfahrer können als Ausweichmöglichkeit die Fußgängerüberführung direkt neben dem Bahnübergang nutzen.

Vollsperrung im Oktober und Dezember

Vom 19. (22 Uhr) bis 22. Oktober (4 Uhr) erfolgt zudem kein Zugverkehr auf der Strecke. Vom 2. Dezember (22 Uhr) bis 10. Dezember (10 Uhr) ist sowohl der Bahnübergang (Vollsperrung in beiden Richtungen) als auch der Zugang zum Mittelbahnsteig für keinen Verkehrsteilnehmer nutzbar. In dieser Zeit wird das Stellwerk Borgsdorf zeitweise außer Betrieb gesetzt, um Schalterarbeiten am Bahnübergang durchführen zu können und um die neue Schranken- und Lichtzeichenanlage in das System zu integrieren. Fußgänger und Radfahrer nutzen bitte auch hier die Fußgängerüberführung direkt neben dem Bahnübergang. Nach Abschluss der Arbeiten wird die alte Schrankenanlage zurückgebaut.

Taxi für mobilitätseingeschränkte Personen

Nachweislich mobilitätseingeschränkte Personen können sich auf Kosten der Deutschen Bahn ein Taxi zur Nutzung der S-Bahn ab dem Bahnhof Birkenwerder beziehungsweise zur Umfahrung des Bahnüberganges für die Zeiträume des gesperrten Bahnsteigzuganges über die Rampe anfordern. Die Rechnung mit dem Nachweis der Mobilitätseinschränkung reichen die mobileingeschränkten Personen unter Angabe der Vertragsnummer T.016077673 CODE 2280 und Vorhabenbezeichnung BÜ km 22,4 - Borgsdorf an folgender Adresse ein: DB Netz AG, Regionalbereich Ost, c/o Deutsche Bahn AG, DB SSC Buchhaltung Deutschland, Elisabeth-Schwarzhaupt-Platz 1, 10115 Berlin

Bei Rückfragen können sich Betroffene telefonisch an die Projektleitung unter der Telefonnummer 030/297 56 182 wenden.

Von Ulrike Gawande

Über Ortsgrenzen hinweg soll am 1. September entlang der Straße der Kunst zwischen Birkenwerder und Hohen Neuendorf gefeiert werden. Die Besucher erwartet ein Ohren-, Augen- und Gaumenschmaus.

12.08.2018

Nachdem die Boule-Stadtmeisterschaft in den letzten Jahren auf viel Zuspruch gestoßen ist, soll zum Herbstfest der Stadt Hohen Neuendorf 2018 erstmals auch ein Zweifelderballturnier ausgetragen werden. 16 Teams werden gesucht. Meldung bis 31. August.

09.08.2018

Ein Wellnessangebot, bei dem nicht nur die Muttis, sondern vor allem die Säuglinge entspannen können, bietet Andrea Köpke mit dem Babyspa in ihrer Schwimmschule in Hohen Neuendorf an, die sie seit Jahresbeginn leitet.

11.08.2018
Anzeige