Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Hohen Neuendorf Borgsdorf in alten Ansichten
Lokales Oberhavel Hohen Neuendorf Borgsdorf in alten Ansichten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:33 13.03.2019
Erdmann Bieber (r.) und Horst Bittkau mit dem Album von Bruchmann. Sie freuen sich auch über andere Fotos aus Borgsdorf. Quelle: Ulrike Gawande
Borgsdorf

64 alte Schwarzweißaufnahmen kleben in einem alten braunen Fotoalbum. Aufgenommen wurden sie allesamt von dem 2017 verstorbenen Borgsdorfer Komponisten Klaus-Peter Bruchmann. So weit nicht spektakulär, wenn nicht Bruchmann 1962 mit seiner Kamera durch Borgsdorf gezogen wäre und Häuser, Straßen und anderes Sehenswertes für dieses Album auf Film gebannt hätte. Das sei damals ungewöhnlich gewesen, weiß Erdmann Bieber vom Borgsdorfer Geschichtskreis. Diesem hatte Bruchmann das Album 2016 überlassen.

Damals & heute

Seitdem waren die Mitglieder des Geschichtskreises auf Spurensuche, versuchten die fotografierten Häuser und Örtlichkeiten zuzuordnen. Manchmal war es leicht, wie bei Kirche, Bahnhof oder Mollscher Villa, andere Male schwer, wie bei einem Schild, das auf die Teilnahme zur Wahl zum schönsten Dorf hinweist. Wo dieses vor 57 Jahren stand, wird wohl ein Geheimnis bleiben. Alle Motive wurden auch auf einer Karte verzeichnet. Damit machte sich Erdmann Bieber auf den Weg, aus identischem Winkel die Fotos nachzustellen, auch wenn vieles heute völlig anders aussieht. So wie am Sportplatz, wo bis August 2000 noch die Tischlerei Spar stand. Und da, wo früher der Götsche Kiosk mit Gemüseladen war, ist heute nur noch ein Fahrradständer.

Vortrag im „Weißen Hirsch“

Alle Fotos, damals und heute, plus Karten und Erläuterungen halten Einzug in das vierte Borgsdorfer Heft, das im Herbst erscheinen wird. Zuvor wird es aber zwei Vorträge zu den alten Aufnahmen geben. Der erste „Borgsdorf 1962 – Ein Fotoalbum von Klaus-Peter Bruchmann“ ist am 30.  März, um 10 Uhr, im „Weißen Hirsch“ in Borgsdorf.

Von Ulrike Gawande

Karl Kapahnke ist Abiturient und Schulsprecher am Marie-Curie-Gymnasium in Hohen Neuendorf. Zwei Mal schon hat er den Blutkrebs besiegt. Mit sechs und 16 Jahren. Mit einer schulinternen Typisierungsaktion für die DKMS und einem Vortrag will er nun seine Mitschüler für das Thema sensibilisieren.

13.03.2019

Am Mittwoch feiert die SPD-Landtagsabgeordnete Inka Gossmann-Reetz ihren 50. Geburtstag. Zeit, einen Blick zurück zu wagen und Ziele für die Zukunft zu formulieren. Dazu zählt eine verkehrstechnische Entlastung des Speckgürtels um Berlin.

13.03.2019

Zahlreiche Crossläufer und Crossläuferinnen sowie ein paar fleißige Rettungssanitäter stehen diese Woche bei zur Wahl bei Oberhavels „Foto der Woche“.

12.03.2019