Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Hohen Neuendorf So bescheiden ist Oberhavels beste Sekretärin
Lokales Oberhavel Hohen Neuendorf So bescheiden ist Oberhavels beste Sekretärin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:40 27.11.2018
Manuela Scheunemann wurde von der Klasse gefeiert. Quelle: Enrico Kugler
Hohen Neuendorf

 „Das ist verdient“, sagt Isabelle Marchner (12) aus Borgsdorf. „Sie ist immer für uns da, sie ist freundlich, aufgeschlossen, hilfsbereit. Sie macht ihren Job einfach richtig gut.“

Diese Worte gelten Manuela Scheunemann vom Marie-Curie-Gymnasium Hohen Neuendorf. Am Dienstagvormittag nahm die 41-Jährige den Siegerpokal als „beste Sekretärin Oberhavels“ in Empfang. Beim Voting der MAZ-Aktion hatte die bescheidene Gewinnerin das Herzschlagfinale mit Ina Schimschok vom Hedwig-Bollhagen-Gymnasium Velten für sich entschieden – mit 8600 zu 8100 Stimmen.

Redaktionsleiter Sebastian Morgner garnierte die feierliche Pokalübergabe vor der Klasse 7/2 mit herzlichen Worten und brachte zwei Sponsoren mit: Jonas Wolf von der Kremmener Physiotherapie-Praxis von Beate Pleger spendierte den Gutschein für eine Massage sowie eine Fango-Packung (Heilschlamm) – ein insgesamt andert-halbstündiges Wohlfühlprogramm. Einen hochwertigen Bürostuhl des Herstellers Dauphin hatte Marcel Richter vom Mühlenbecker Büromöbelhändler office-4-sale im Gepäck. Der Listenpreis dafür liege „irgendwo zwischen 600 und 700 Euro“. „Danke fürs Mitmachen“, sagte Morgner an alle Beteiligten gewandt. Sein Gefühl: „Es hat die Richtige getroffen.“

Schulleiter Thomas Meinecke, Marcel Richter (Mühlenbecker Büromöbelhändler office-4-sale), Jonas Wolf (Physiotherapie-Praxis von Beate Pleger Kremmen) und MAZ-Redaktionsleiter Sebastian Morgner (v. l.) waren begeistert. Quelle: Enrico Kugler

Sie habe sich sehr gefreut über die Nominierung und die Wahl, obwohl sie nicht gern im Mittelpunkt stehe, gestand Manuela Scheunemann. Das Ergebnis empfinde sie als „super Feedback“. Es mache Spaß, an der Schule mit dem tollen Team zu arbeiten. Jeden Tag komme sie gern zur Arbeit.

Die Gewinnerin, die in Hennigsdorf zu Hause ist, bekam von Marcel Richter die unzähligen Knöpfe und Hebel zum Anpassen des Stuhls erläutert. Und nebenbei gab er auch ein paar Tipps, wie der Stuhl und der ganze Arbeitsplatz ergonomisch angepasst wird.

Einweisung in die umfangreichen Funktionen des neuen Bürostuhls. Quelle: Enrico Kugler

Der alte Stuhl wandert übrigens nicht auf den Sperrmüll, sondern wird ab sofort von Lisette Noack besetzt. Die stellvertretende Schulleiterin freut sich schon darauf, dass sie ebenfalls von der Siegerehrung profitieren und ihren oberflächlich etwas lädierten Stuhl ausrangieren kann.

Schulleiter Thomas Meinecke ließ noch einmal den „Gänsehautmoment“ Revue passieren, als die Gewinnerin an der Schule via Schulfunk verkündet wurde und 800 Schüler und Lehrkräfte Spalier standen. Er habe auch bereits mit Ina Schimschok telefoniert, um seine Anerkennung auszudrücken. Tatsächlich stünden die beiden Schulsekretärinnen für viele andere, die in ihrem Beruf in Schulen, Betrieben und Behörden unersetzlich sind. „Aber unsere ist trotzdem die Beste“, unterstrich Meinecke. Er hatte Manuela Scheunemann nominiert.

Ina Schimschok ist die Sekretärin vom Hedwig-Bollhagen-Gymnasium in Velten. Quelle: Enrico Kugler

Von Helge Treichel

Sein eigentlich in einer Tiefgarage geparktes Motorrad fand ein Hohen Neuendorfer am Montagmorgen auf dem Gehweg vor der Garage vor – mit Beschädigungen am Lenkradschloss.

27.11.2018

Die Freien Demokraten in Hohen Neuendorf lösen ihre Fraktionsgemeinschaft mit den Freien Wählern in der Stadtverordnetenversammlung mit sofortiger Wirkung auf. Hintergrund ist die Kandidatur von Horst Tschaut für die Alternative für Deutschland (AfD).

27.11.2018

Die Bürger-Solar Hohen Neuendorf GbR unterstützt aus ihren Erträgen Vereine und Verbände der Stadt. Jetzt bekam auch der Kulturkreis Hohen Neuendorf eine Spende.

26.11.2018