Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Hohen Neuendorf Einwohner können digital abstimmen
Lokales Oberhavel Hohen Neuendorf Einwohner können digital abstimmen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 03.05.2018
Die erste Abstimmung nimmt die Blumenkübel im Bereich Kurt-Tucholsky-Kreisverkehr/Karl-Marx-Straße in den Fokus. Quelle: Stadtverwaltung Hohen Neuendorf
Anzeige
Hohen Neuendorf

Ab sofort haben alle Einwohner aus Hohen Neuendorf die Möglichkeit, sich über die Internetseite der Stadt an Umfragen und Abstimmungen zu beteiligen. Damit möchte die Stadt Stimmungsbilder einfangen und die Stadtentwicklung im Sinne der Bürgerschaft gestalten. Los geht es mit einer ersten Befragung zu den Pflanzkübeln in der Karl-Marx-Straße. Im Mai folgt dann die Sammelphase für Namensvorschläge für den Kistenplatz.

Um erste Erfahrungen mit dem Abstimmungstool im Praxistest zu sammeln und technische Feinjustierungen vornehmen zu können, stehen bei der ersten Umfrage die Blumenkübel im Bereich Kurt-Tucholsky-Kreisverkehr/Karl-Marx-Straße im Fokus. Die Umfrage läuft bis zum 9.5. auf der Internetseite www.hohen-neuendorf.de.

Ab dem 15. Mai beginnt dann die vierwöchige Vorschlagsphase für einen neuen Namen für den bisher als „Kistenplatz“ bekannten Mehrgenerationenplatz in der Berliner Straße (B 96) in Hohen Neuendorf, informierte Susanne Kübler vom Stadtmarketing. Gemäß eines Beschlusses der Stadtverordneten aus dem vergangenen Jahr sollen die Einwohner damit die Möglichkeit erhalten, den Platz nach ihrem Willen zu benennen. Nach der Vorschlagsphase folge eine sechswöchige Abstimmungsphase. Im Anschluss würden die meistgewählten Vorschläge der Stadtverordnetenversammlung zur verbindlichen Abstimmung vorgelegt.

Von MAZ-online

Ein Papiercontainer brannte am Sonnabend vor dem Edeka-Markt in der Borgsdorfer Sperberstraße.. Die Feuerwehr musste alarmiert werden.

29.04.2018

Ein maskierter Mann hat am Donnerstag gegen 21.40 Uhr eine Tankstelle in der Berliner Straße in Hohen Neuendorf betreten und von einer Mitarbeiterin die Herausgabe von Bargeld gefordert. Dabei hielt er eine Pistole oder einen ähnlichen Gegenstand in Richtung der Frau.

27.04.2018

Der Hohen Neuendorfer Ortsteil Stolpe wird Sitz einer der zehn regionalen Niederlassungen der neuen Infrastrukturgesellschaft des Bundes (IGA). Ab 2021 verwaltet der Bund zentral die Planung und Finanzierung, des Baus, Betriebs und Erhalts der Bundesautobahnen.

29.04.2018
Anzeige