Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Hohen Neuendorf Ältester Mörder Brandenburgs stirbt in Justizvollzugsanstalt
Lokales Oberhavel Hohen Neuendorf Ältester Mörder Brandenburgs stirbt in Justizvollzugsanstalt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 05.01.2019
Die Polizeiermittler bei ihrer Arbeit unmittelbar nach dem Mordanschlag am 11. Juli 2016 in der Glienicker Koebisstraße. Quelle: Foto: Julian Stähle
Glienicke/Hohen Neuendorf

Er war der wahrscheinlich älteste Mörder Brandenburgs: Jürgen F. aus Hohen Neuendorf. Der Senior, der im Februar 2017 wegen des Mordes an seiner Glienicker Mieterin Hannelore K. am Landgericht Neuruppin zu lebenslanger Haft verurteilt worden war, ist am 20. Oktober mit 84 Jahren in der Justizvollzugsanstalt Luckau-Duben gestorben. Das bestätigte Gerichtssprecherin Iris le Claire auf Nachfrage.

Der an Krebs erkrankte und damals 82-jährige Senior hatte im Juli 2016 mindestens fünfmal auf seine 75-jährige Mieterin eingestochen, der er auf dem Hof des Glienicker Hauses aufgelauert hatte. Die tödliche Tat habe auf ihn wie eine Hinrichtung gewirkt, bekannte Richter Udo Lechtermann bei der Urteilsverkündung. Während der Ermittlungen und des Strafprozesses hatte sich her­ausgestellt, dass Jürgen F. sein Opfer nach Mietstreitigkeiten loswerden wollte. Er war bereits unmittelbar nach dem Überfall verhaftet worden und kam in Untersuchungshaft.

Nach dem Urteil hatte Jürgen F. Revision beantragt. Der Antrag wurde im August 2017 vom Bundesgerichtshof abgewiesen, wodurch das Urteil über die lebenslange Haftstrafe Rechtskraft erlangte. Nach der Erinnerung der Gerichtssprecherin war vor dem Landgericht Neuruppin gegen noch keinen älteren Menschen wegen Mordes verhandelt worden.

Von Helge Treichel

Hohen Neuendorf Hohen Neuendorf - Revolver im Haus

Eine scharfe Waffe im Haus, die nicht zugelassen ist – der Besitzer eines Revolvers muss sich nun verantworten.

01.01.2019

Viel ist im Jahr 2018 im Landkreis Oberhavel passiert. Die MAZ-Redaktion hat darüber berichtet, es gab gute, und auch weniger gute Nachrichten. Im Rückblick spricht die Redaktion über ihre ganz persönlichen „Momente 2018“.

01.01.2019
Oberhavel Polizeibericht vom 28. Dezember 2018 - Polizeiüberblick: Einbruchsversuch mit Gullideckel

Ein Einbruchsversuch mit einem Gullideckel in Hohen Neuendorf, eine Prügelei in Oranienburg, ein zerstörter Briefkasten in Hennigsdorf – dies und mehr gibt es in den Polizeimeldungen aus Oberhavel vom 28. Dezember 2018.

28.12.2018