Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Hohen Neuendorf Bücherwünsche am Baum
Lokales Oberhavel Hohen Neuendorf Bücherwünsche am Baum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:16 10.11.2018
Der Bücherwunschbaum in Borgsdorf. Quelle: Stadt Hohen Neuendorf
Borgsdorf

Bücherwünsche, die im laufenden Etat nicht berücksichtigt werden konnten, brachten Kinder in Form von selbstgebastelten Herbstblättern an den kahlen Ästen des Bücherwunschbaums in der öffentlichen Schulbibliothek in Borgsdorf an. Nutzer haben nun die Möglichkeit, diese Bücher anzuschaffen und an die Bibliothek zu spenden. Zum Dank erhalten sie eine Buchpaten-Urkunde. Die Aktion läuft bis zum 1. Februar 2019. Im Vorjahr konnten auf diese Weise bereits 18 neue Bücher angeschafft werden.

In diesem Jahr standen für alle Hohen Neuendorfer Bibliotheken 48 000 Euro für die Medienbeschaffung zur Verfügung, davon 8500 Euro für Borgsdorf. 1600 neue Medien konnten so angeschafft werden (Bücher, CDs, DVDs). Dem gegenüber wurden 1261 Medien ausgesondert.

Für die Aktion hatten die Bibliotheksmitarbeiterinnen eine Box in der Bibliothek aufgestellt. Hier konnten die Wünsche auf Zetteln eingeworfen werden. Insgesamt kamen 50 Bücherwünsche zusammen. Die Borgsdorfer Bibliothekarin Kathleen Fischer und ihre Auszubildende für Medien- und Informationsdienste, Michéle Linck, bastelten daraus kleine Baumscheiben mit aufgeklebten Büchercovern, die am Mittwoch von Grundschülern an den Baum gehängt wurden.

„Neben dem Bücherturm ist das eine weitere tolle Aktion der Bibliothek Borgsdorf, um Kinder und Jugendliche zum Lesen zu begeistern“, lobte Bürgermeister Steffen Apelt (CDU). Außerdem dankte er Kathleen Fischer als Ideengeberin.

Neben dem Bürgermeister waren auch Schulleiterin Tatjana Liebach-Schultz anwesend sowie der Stadtverordnete Hans-Joachim Guretzki (Stadtverein). Der Fraktionsvorsitzende nahm gleich 20 der 50 Bücherwünsche mit, um sie vom Stadtverein erfüllen zu lassen. Darüber hinaus kann jeder Nutzer oder Besucher der Bibliothek einen Bücherwunsch mitnehmen.

Von Helge Treichel

Am Stand von Stadtverwaltung und Polizei vor dem Hohen Neuendorfer S-Bahnhof kommen am Mittwoch neben der Sichtbarkeit von Fußgängern und Radfahrern auch Diebstahl und Vandalismus zur Sprache.

07.11.2018

Die Chorgemeinschaft Stolpe besteht seit 1958, feiert also in diesem Jahr ihr 60-jähriges Bestehen. Doch im September verstarb ihr Dirigent. Eine Katastrophe für die rund 25 Sängerinnen und Sänger, auch weil das Weihnachtskonzert am 8. Dezember schon vor der Tür steht.

07.11.2018

Daniel Niedergesäß ärgert sich am MAZ-Sorgentelefon über nicht eingelöstes Ausbauversprechen. Die Telekom rüstet ihre Technik nach. Ab Mitte November soll in Hohen Neuendorf das schnellere Vectoring freigeschaltet werden.

16.11.2018