Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Hohen Neuendorf Wegen einer Schlaftablette: 89-Jährige prügelt auf Rettungskräfte ein
Lokales Oberhavel Hohen Neuendorf Wegen einer Schlaftablette: 89-Jährige prügelt auf Rettungskräfte ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:24 03.05.2018
Symbolbild – eine 89-jährige Frau musste in der Nacht zu Donnerstag in Polizeibegleitung ins Krankenhaus nach Hennigsdorf gebracht werden. Sie hatte zuvor Pfleger und Rettungskräfte mit Fäusten attackiert Quelle: Dan Race - Fotolia
Anzeige
Hohen Neuendorf

Eine 89-jährige Seniorin aus Hohen Neundorf hat in der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag Pflegekräfte, Feuerwehrleute und Polizisten in Atem gehalten. Die in einem Pflegeheim lebende Frau, so hieß es am Donnerstagvormittag aus der Polizeidirektion Nord, habe gegen 23.30 Uhr nach einer Schlaftablette verlangt. Diese sei ihr aber von den Pflegern verweigert worden.

Scheibe des Feuermelders eingeschlagen

Daraufhin sei die Frau aufgestanden habe die Scheibe der Brandmeldeanlage eingeschlagen und Alarm ausgelöst. Auf eine Pflegerin, die sie noch daran hindern wollte, schlug die Frau mit Fäusten ein.

Polizei muss zupacken und Handfesseln anlegen

In der Folge rückten zwei Löschzüge der freiwilligen Feuerwehr und Rettungskräfte. Auch die Rettungskräfte traktierte die 89-Jährige wieder mit Fäusten. Es blieb den alarmierten Polizisten nichts weiter übrig, als die Frau mit einfacher körperlicher Gewalt zu Boden zu bringen und ihr Handfesseln anzulegen.

Beamter fährt im Rettungswagen mit

Ein Notarzt ordnete die Zwangseinweisung der Frau ins Krankenhaus ein. Auf der Fahrt mit dem Rettungswagen nach Hennigsdorf wurde die Seniorin neben den Rettungskräften auch von einem Polizisten begleitet.

Sanitäter ins Gesicht geschlagen

Im Krankenhaus in Hennigsdorf angekommen, ging die 89-Jährige, der man die Handfesseln inzwischen wieder abgenommen hatte, ein weiteres Mal auf einen Rettungssanitäter los und traf diesen im Gesicht.

Vier Strafanzeigen aufgenommen

Die Polizei nahm vier Strafanzeigen wegen Notrufmissbrauchs beziehungsweise wegen Körperverletzung auf.

Weitere Polizeimeldungen >>

Von Bert Wittke

Aus Anlass des 200. Geburtstags von Karl Marx laden der Kulturverein Hohen-Neuendorf und der Förderverein der Clara-Zetkin-Gedenkstätte für den 5. Mai zu einer Wanderung nach Stolpe ein.

05.05.2018

118 Hohen Neuendorfer haben in diesem Jahr rund 160 Vorschläge für den Bürgerhaushalt eingereicht. Nun sind alle Einwohner aufgerufen, am 16. Mai von 18 bis 20 Uhr in der Stadthalle über die von ihnen favorisierten Projekte abzustimmen. Über die meistgewählten Vorschläge entscheiden abschließend die Stadtverordneten.

05.05.2018

Für das jeweils siebte Kind von Familie Born und Foray aus Bergfelde hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier die Ehrenpatenschaft übernommen.

03.05.2018
Anzeige