Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Hundeführer suchen vermissten Radfahrer
Lokales Oberhavel Hundeführer suchen vermissten Radfahrer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:48 20.07.2015
Der 53-jährige Radler war am Samstagabend verschwunden. Quelle: dpa
Anzeige
Menz/Rheinsberg

Mit Unterstützung mehrerer Hundestaffeln haben Polizisten am Sonntag rund um Menz und das Gelände des früheren Kernkraftwerkes in Rheinsberg einen als vermisst geltenden behinderten Radfahrer gesucht. Am Samstagabend hatte der 53-Jährige einen Menzer Ferienbungalow gegen 18.30 Uhr verlassen. Nachdem der Mann, der mit seiner Familie bereits seit 13 Jahren Urlaub in Menz macht, am Sonntagmorgen immer noch nicht selbstständig in den Ferienbungalow zurückgekehrt war, hatten die Beamten am Vormittag zunächst die Suchhundemannschaft der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft angefordert. Als der Vermisste bis 13 Uhr nicht gefunden worden war, rief die Polizei zusätzlich die Wittstocker Rettungshundestaffel. Drei Hundeführer und mehrere Helfer begaben sich unter Leitung ihres Zugführers Frank Rosenblatt ins beschriebene Suchgebiet – und entdeckten den Mann gegen 16.30 Uhr schon bei ihrer Anfahrt. Gefunden wurde er auf dem Kernkraftwerksgelände. Sanitäter kümmerten sich um den Mann. Der 53-Jährige war unterkühlt, darüber hinaus aber unversehrt.

Von MAZonline

Oberhavel Bombenfreilegung in Oranienburg verzögert sich erneut - Grundwasser bringt neue Probleme

Die Freilegung von zwei Bombenverdachtspunkten in der Hildburghausener Straße verzögert sich erneut. Hatten in der vergangenen Woche Beschädigungen an den Grundwasserpumpen und Leitungen für Verzögerung gesorgt, so sind es offenbar diesmal die in den Kanal abzuleitenden Wassermassen. Der Zeitplan ist vorerst aufgehoben.

20.07.2015
Oberhavel Oberhavel: Polizeibericht vom 20. Juli - Randalierer rufen Nazi-Parolen

+++ Hennigsdorf: Jugendliche randalieren am Rathauspark +++ Velten: Dreiste Übernachtungsgäste verschwinden ohne zu bezahlen und beklauen den Gasthof +++ Nassenheide: 10.000 Euro Schaden nach Sekundenschlaf +++ Oranienburg: 84-jähriger Autofahrer wird von der Sonne geblendet und verursacht Unfall +++ Oranienburg: Auto ausgebrannt +++

20.07.2015

Ein 30-jähriger Mann hat in der Nacht zum Samstag verzweifelt bei der Polizei angerufen. Auf seinem Balkon soll ein vollkommen hilfloser und volltrunkener Mann schlummern, gab er an. Als die Polizei dann in die Oranienburger Inselstraße fuhr, gab es eine große Überraschung für die Beamten.

20.07.2015
Anzeige