Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Wie ein Terrorstorch einen ganzen Ort nervt
Lokales Oberhavel Wie ein Terrorstorch einen ganzen Ort nervt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:29 04.06.2016
Der Terrorstorch und das Objekt seiner Begierde. Quelle: Julian Stähle
Anzeige
Glambeck

Im April war die Welt in Glambeck (Oberhavel) noch in Ordnung. Alle freuten sich über die Ankunft der Störche. Doch die Freude ist den Glambeckern vergangen: Einer der Störche hackt auf alles ein, was sich spiegelt und richtet so großen Schaden an.

Die MAZ war zu Besuch in Glambeck und zeigt im Video, was es mit dem Aggro-Storch auf sich hat und was Anwohner dazu sagen:

Weitere Infos zum Aggro-Storch von Glambeck:

Verrückter Storch hackt auf geparkte Autos ein

Von MAZonline

Schon Alfred Hitchcock wusste: Mit manchen Vögeln ist nicht gut Kirschen essen. Und ein ganz besonders aggressiver Vertreter dieser Gattung treibt derzeit in Glambeck in Oberhavel sein Unwesen. Denn dort hackt ein offenbar nervöser Storch regelmäßig auf parkende Autos ein. Die Fahrzeugbesitzer stehen nun aber vor einem weiteren Problem.

04.06.2016
Oberhavel OWA informiert über Abwasserentwicklung - Leegebruch und das Abwasserproblem

Leegebruch hat ein Problem mit seinem Abwasser. Zum einen mit dem System selbst, das Anfang der 90er Jahre als Vakuumkanalisationssystem der Firma Schluff gebaut wurde, und mit dessen Folgen der Ort bis heute zu kämpfen hat. Zum anderen mit dem Eigenbetrieb, dessen Werksleiter seit mehreren Monaten erkrankt ist.

04.06.2016

Ein erstes kleines Feuerwerk zum 800. Geburtstag der Stadt Oranienburg gab es am Freitagabend nach dem Konzert des Deutschen Filmorchesters Babelsberg vor der Kulisse der Orangerie im Schlosspark. Sehr zur Freude des Konzertpublikums.

04.06.2016
Anzeige