Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Informationen zu Asylunterkünften

An alle Einwohner von Birkenwerder Informationen zu Asylunterkünften

Seit Mitte August sind in Birkenwerder 40 Flüchtlinge in einem Wohnheim in der Hubertusstraße untergebracht. Ab diesem Monat folgen bis zu 58 Flüchtende in der Geschwister-Scholl-Straße 1. Für die kommende Woche sind deshalb drei gesonderte Informationsveranstaltungen geplant, in denen die Einwohner etwaige Sorgen äußern und Fragen stellen können.

Voriger Artikel
Asyl, AfD und das große ABER
Nächster Artikel
Kremmen, 1955: Wer erkennt sich wieder?

Groß war das Bürgerinteresse, als am Mittwochabend die Willkommensinitiative in Borgsdorf gegründet wurde.

Quelle: Helge Treichel

Birkenwerder. Der Bezug der Flüchtlingsunterkünfte in Birkenwerder hat begonnen, die Willkommensinitiative hat ihre ehrenamtliche Tätigkeit aufgenommen und die Bürger wenden sich vermehrt mit Fragen zur Flüchtlingssituation in Birkenwerder an die Gemeindeverwaltung. Für alle Einwohner, die sich informieren lassen möchten oder konkrete Fragen zur Flüchtlingssituation in Birkenwerder haben, sind drei Termine in der kommenden Woche interessant:

Der Seniorenbeirat lädt ein

Der Seniorenbeirat lädt für Dienstag, 8. September, zu 15 Uhr zu einer Informationsveranstaltung ein. Alle Seniorinnen und Senioren sind in den Ratssaal im Rathaus Birkenwerder (Hauptstraße 34) eingeladen.

Der Landkreis lädt ein

Die Kreisverwaltung lädt ebenfalls für Dienstag, 8. September, jedoch zu 18 Uhr in die Aula der Pestalozzi-Grundschule ein (Hauptstraße 61). Der Landkreis Oberhavel informiert gemeinsam mit Vertretern der Polizeidirektion Nord, dem Landesamt für Schule und Lehrerbildung und der Gemeinde Birkenwerder umfassend über die derzeitige Situation. Es besteht für alle Einwohner die Möglichkeit, Fragen an die Anwesenden zur richten und eigene Anregungen einzubringen, jedoch ist die Kapazität im Raum auf 180 Plätze begrenzt. Für direkte Anwohner, die eine Einladung erhalten haben, sind Sitzplätze reserviert – alle anderen werden gebeten, ihren Personalausweis mitzubringen.

Die Gemeinde lädt ein

Die Gemeinde Birkenwerder lädt noch einmal für Freitag, 11. September, zu 19 Uhr in die Aula der Pestalozzi-Grundschule ein. Einwohner haben dort die Möglichkeit, Fragen an die Gemeindeverwaltung, die Polizei oder Vertreter verschiedenster Willkommensinitiativen zu richten, darunter die Initiative „Willkommen in Birkenwerder“. Fragen, Anregungen, Ängste und Sorgen sowie Antworten darauf sollen im Vordergrund der Veranstaltung stehen. Wegen der begrenzten Platzkapazität wird um Anmeldung bei der Gemeindeverwaltung gebeten (E-Mail: info@birkenwerder.de oder Telefon: 03303/290 0). Dabei sind die Kontaktdaten zu nennen. Daraufhin erfolgt eine namentliche Reservierung, so dass am Veranstaltungsabend ebenfalls der Personalausweis vorzuzeigen ist.

Weitere Veranstaltungen laut Nachfrage

Sofern die Nachfrage die mögliche Kapazität übersteigt, werden weitere Informationstermine von der Gemeindeverwaltung organisiert und die Interessierten direkt über die gemeldeten Kontaktdaten eingeladen, teilt Gemeindesprecherin Jana Weiß mit.

Von Helge Treichel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg