Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Ins Ehrenbuch der Stadt eingetragen

Hohen Neuendorf Ins Ehrenbuch der Stadt eingetragen

Christin-Denise Heisters trug sich auf Einladung des Beigeordneten Volker-Alexander Tönnies ins Hohen Neuendorfer Ehrenbuch ein. Die Stadt würdigte so das Engagement der Dr.-Hugo-Rosenthal-Oberschule für gesundes Lernen und Beruforientierung und parallel die 38-Jährige, die im Frühjahr mit dem Brandenburgischen Lehrerpreis 2017 ausgezeichnet wurde.

Voriger Artikel
Freie Fahrt am Kreuz Oranienburg
Nächster Artikel
Pauker und Politiker

Lehrerin Christin-Denise Heisters und Hohen Neuendorfs Beigeordneter Volker-Alexander Tönnies.

Quelle: Stadtverwaltung Hohen Neuendorf

Hohen Neuendorf. Die Dr. Hugo Rosenthal Oberschule ist jüngst „Schule im gemeinsamen Lernen“ geworden – eine Herausforderung, die nur mit einem hochengagierten Kollegium gelingt, wie Schulleiterin Katharina Schlumm betont. Dieses Engagement überträgt sich auch auf die Schülerschaft, die in und für Hohen Neuendorf als Botschafter zivilgesellschaftlichen Engagements auftreten.

Stellvertretend für eine Schule, die mit den Schwerpunkten „gesundes Lernen“, „Schule mit hervorragender Berufsorientierung“ und „gemeinsames Lernen“ für Chancengleichheit, eine gute Zukunftsaufstellung ihrer Schüler und eine tolle Schulgemeinschaft in familiärer Atmosphäre steht, lud der stellvertretende Bürgermeister Volker-Alexander Tönnies Christin-Denise Heisters ein, sich in das Ehrenbuch der Stadt einzutragen. Damit würdigte die Stadt zudem die Auszeichnung mit dem Brandenburgischen Lehrerinnenpreis 2017, den Frau Heisters im Frühjahr erhalten hatte.

„Das ist kein Allerweltspreis“, bedankte sich Alexander Tönnies bei der 38-jährigen Lehrerin, die als Berufseinsteigerin eine Klasse nach dem plötzlichen Tod des Klassenlehrers erfolgreich aufgefangen hatte. Die Schüler dieser Klasse hatte daraufhin Denise Heisters für eine Nominierung bei der Landesregierung vorgeschlagen. Erstmals beteiligte sich damit die Dr. Hugo Rosenthal Schule überhaupt an dieser Auszeichnung. „Wenn Schüler, die in der Regel ja kritisch Lehrern gegenüber stehen, diese Lehrerin für den Brandenburgischen Lehrerinnenpreis nominieren, ist uns das als Stadt fast noch mehr wert als die Auszeichnung selbst – denn sie zeigt, hier gelingen Umgang, Erziehung und Vorbereitung auf ein verantwortungsbewusstes Leben in der Gemeinschaft. Dies findet unsere höchste Anerkennung“, bedankte sich der stellvertretende Bürgermeister bei Denise Heisters und Katharina Schlumm anlässlich des Ehrenbucheintrags.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg