Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Jagdschüler nimmt 63-Jährigem die Büchse ab

Verdacht der Jagdwilderei Jagdschüler nimmt 63-Jährigem die Büchse ab

Weil er zwar eine Repetierbüchse bei sich hatte, aber keine Waffenbesitzkarte, hat ein Jagdschüler am Freitag in Wilhelmsthal in Oranienburg einem 63-Jährigen die Waffe abgenommen. Anschließend verständigte er die Polizei. Die Kripo ermittelt jetzt wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Waffengesetz und wegen Jagdwilderei.

Voriger Artikel
Unbekannte wollen Rathaus in Brand setzen
Nächster Artikel
Beim Umgraben Patrone ausgebuddelt

Die Polizei ermittelt gegen einen 63-jährigen Mann, weil dieser eine Repetierbüchse bei sich hatte, aber keine Waffenbesitzkarte vorlegen konnte.

Quelle: dpa

Oranienburg. Ein Zeuge, der zugleich Jagdschüler ist, hat die Polizei am Freitag darüber informiert, dass er Wilhelmsthal eine Person mit einer Repetierbüchse festgestellt hat. Der Mann habe keine Waffenbesitzkarte dabei gehabt. Der Zeuge nahm dem 63-Jährigen daraufhin die Waffe ab und bat um polizeiliche Hilfe. Die Waffe war tatsächlich auf den Mann registriert, wurde aber zusammen mit insgesamt 34 Patronen sichergestellt. Der 63-jährige Mann sagte gegenüber der Polizei aus, dass er Füchse jagen wollte. Die Kripo ermittelt wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Waffengesetz und wegen Jagdwilderei.

Von Bert Wittke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg