Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Jubiläum für das Krämerwaldfest
Lokales Oberhavel Jubiläum für das Krämerwaldfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:05 21.04.2017
Der Wald und die Bäume spielen beim Krämerwaldfest in Wolfslake eine große Rolle – wie auch auf diesem Bild von 2016. Quelle: Ulrike Gawande
Anzeige
Wolfslake

Kleines Jubiläum in Wolfslake: Zum 15. Mal findet das Krämerwaldfest statt. Es beginnt am Sonnabend, 29. April, um 10 Uhr, teilt Kerstin Rosen vom Regionalpark Krämer Forst mit.

Im vergangenen Jahr war die Veranstaltung sehr gut besucht, schon bis zum Mittag kamen mehr als 1000 Besucher. Auch in der diesjährigen Auflage wird den Besuchern vieles geboten.

Kinder können auf Ponys reiten, Quad fahren oder in riesigen Wasserbällen über das Wasser laufen. Angeboten werden auch ein Bungee-Trampolin und eine Hüpfburg. Auch schminken lassen können sich die kleinen Gäste. Auch finden wieder die Waldmeisterschaften für Familien statt. „Ein Test für die Ausdauer, Kraft, Geschicklichkeit und das Wissen rund um die Natur“, sagt Kerstin Rosen. Auf der kleinen Waldwiese stehen darüber hinaus auch Gesellschaftsspiele zur Verfügung.

Großer Andrang 2016. Quelle: Ulrike Gawande

Natürlich stehen beim Fest im Krämerwald auch die Bäume im Mittelpunkt. Förster bieten geführte Wanderungen durch den Krämer Forst an und erzählen einiges über den Wald. Beim Baumklettern geht es hoch hinaus – natürlich gesichert mit Seil, Gurt und Helm. Um 15 Uhr beginnt eine Kaminholzauktion. Besucher können auch mit einer historischen Postkutsche fahren.

Auf der Bühne wird ebenfalls einiges los sein. Vereine und Akteure aus der Region wollen für ein abwechslungsreiches Programm sorgen. Es treten auf der Bläserchor Oberkrämer, die Drums-Alive-Gruppe, die Sweet Girls aus Linum, die Herbstrosen aus Hennigsdorf und die Voltigiergruppe des PSC Schwante. Die Jagdhornbläser spielen, der Jagdkreisverband will sich ebenfalls präsentieren – zum Beispiel mit ihren Jagdgebrauchshunden. Am Nachmittag gibt es Live-Musik mit der Band „Maxi“ aus Schwante.

Die Band „Maxi“ aus Schwante. Quelle: Jonas Janczyk

Vor Ort sind auch Nicole Bader aus Birkenwerder, die ihr Kinderbuch „Roculi, die Ameise“ vorstellt, und Reiner Konefka, der eine Pilzberatung anbietet. Darüber hinaus gibt es auch wieder viele Stände entlang den Wegen im Krämerwald. Dafür können sich Händler und Gewerbetreibende noch unter 033055/2 17 63 anmelden.

Der Eintritt zum Fest in Wolfslake, Am Krämerwald, kostet 2 Euro, Kinder bis zu einer Größe von einem Meter kommen kostenlos auf das Gelände.

Von Robert Tiesler

Oberhavel Riesiger Andrang bei Räumungsverkauf - Oranienburgs letzte Videothek schließt

Seit 1994 gibt es sie, die Video-World-Filiale im Oranienburger Südcenter. Mehrmals zog sie um, überlebte die Konkurrenz. Doch jetzt macht sie dicht – mit einem großen Räumungsverkauf. Am ersten Tag kamen über 300 Kunden. Der Andrang ist so groß, dass extra aus Berlin 600 neue Games geliefert wurden, die zum Verkauf stehen.

21.04.2017

Hans-Jürgen Passlack (64) aus Schwante kümmert sich im Kremmener Modelleisenbahnverein vor allem um die digitale Steuerung. Seit zwei Jahren ist er Mitglied, und vorher wurden die Züge auf den Anlagen noch händisch gesteuert. Auf einer zweiten Anlage mussten Gleise umgebaut werden.

24.04.2017
Oberhavel Schlechteste Straße: Hohen Neuendorf - Die L 171 ist schon lange ein Ärgernis

Die MAZ-Umfrage zu den schlechtesten Straßen Oberhavels geht in die nächste Runde: Eckehard Presser aus Bergfelde nominiert die Schönfließer Straße und die Hohen Neuendorfer Straße in Hohen Neuendorf und Bergfelde. Die sei seit Jahrzehnten ein „Flickenteppich“. Abhilfe ist laut Bauamt so bald nicht in Aussicht.

24.04.2017
Anzeige