Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Jubiläumsfest mit Stargast
Lokales Oberhavel Jubiläumsfest mit Stargast
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:14 18.08.2017
Kerstin Ott ist der Stargast am Sonntag vor der Tombolaauslosung. Quelle: Foto: promo
Hohen Neuendorf

Eine Träne werde er dem Herbstfest schon nachweinen, erklärte Hohen Neuendorfs Bürgermeister Steffen Apelt (CDU) bei der Vorstellung des Festprogramms für die Jubiläumsausgabe des beliebten Volksfestes, das vom 8. bis 10. September zum 25. Malstattfinden wird. „Es wird das letzte Fest in dieser Form“, so Apelt, da ab dem kommenden Jahr durch den Rathausbau keine zentrale und fußläufig erreichbare Fläche in der Stadt mehr zur Verfügung stehe.

Doch der Bürgermeister stellte in Aussicht, das man bereits auf der Suche nach Alternativstandorten und – festideen sei. „Da wird uns schon etwas einfallen.“ Erste Ideen gebe es bereits, die jedoch noch nicht spruchreif seien. Auch Alexander Tönnies, erster Beigeordneter der Stadt ist überzeugt, dass das Herbstfest nicht aufhören, sondern nur anders werden wird. „Es ist beeindruckend, welchen Stellenwert das Fest bei den Menschen hat“, berichtete Apelt, der oft von Bürgern auf den Fortbestand des Herbstfestes angesprochen wird. Die Kombination aus Musik, Fahrgeschäften, Vereinen und Gemütlichkeit sei vermutlich ein besonderes Merkmal des Festes, das ursprünglich eines Idee des GUBVs gewesen ist.

Thomas Kaps, der einst als DJ auf dem Fest begann, und heute für die Organisation in Zusammenarbeit mit der Stadt zuständig ist, erklärte, dass das Fest eine Rarität in der Region sei. „Große Feste für die ganze Familie werden immer weniger. Das Herbstfest ist das älteste Fest in einem größerem Umkreis.“ Für die Programmgestaltung versprach er, das für jeden Besucher etwas dabei sein werde. Am Freitag werde es zum Auftakt mit Anscheid, einer Westernhagen-Coverband rockig, der Samstag stehe hingegen ganz im „Banne von Hohen Neuendorf“. Zahlreiche Vereine bekämen so die Möglichkeit, sich auf der Bühne zu präsentieren. Der Sonntag beginne mit Countryklängen, wobei Kaps auf unzählige Linedancer hofft, die den Bühnenvorplatz zum Beben bringen. Bevor die Coverpartyband „Right Now“ und das große Höhenfeuerwerk das Jubiläumsherbstfest beschließen, erwartet man mit Kerstin Ott, der Sängerin der Kulthits wie „Die immer lacht“ und „Scheißmelodie“ den Stargast des Festes.

Möglich gemacht hat den Auftritt von Kerstin Ott die EMB. „Wir erhoffen uns damit einen Zuwachs an Publikum vor der Tombolaauslosung“, so Kaps. Harald Jäger, Mitarbeiter der EMB ist sichtlich stolz, dass man sich mit diesem musikalischen Hauptact erstmals am Bühnenprogramm beteiligen konnte. „Wir sind der regionale Versorger für Strom und Gas, und sind froh, uns engagieren zu können.“

Neben dem Bühnenprogramm und dem Schaustellertreiben, steht auch wieder die Rassekaninchenshow in der Roten Schule, eine Fahrradtour durch die Stadt, die Besteigung des Wasserturmes sowie die neu gestaltete „Schau“ unter dem Motto „Freizeit, Gesundheit und Sport“auf dem Programm. So wird es dort eine Sportartenrallye geben, bei der man nach zehn absolvierten Stationen Urkunde und Medaille mit nach Hause nehmen kann.

Auch bei der Tombola warten bei 4000 Losen ein Reisegutschein über 4000 Euro, Fernseher und Fahrrad sowie weitere hochwertige Gewinne darauf, abgesahnt zu werden.

Von Ulrike Gawande

Die Fürstenberger wollen eins: weniger Lärm in ihrer Stadt. Dafür kamen jetzt sogar die zwei Parteien, die unterschiedliche Lösungen für die Behebung des Problems favorisieren, an einen Tisch und unterzeichneten ein gemeinsames Papier.

18.08.2017

Der Beetzer Pfarrer Thomas Triebler feiert am Freitag seinen 60. Geburtstag. Am Nachmittag gab es einen Empfang im Kremmener Gemeindehaus. Seit Ende 1996 ist er für die Geschicke im evangelischen Pfarrsprengel zuständig.

18.08.2017

Vor 17 Jahren sind Hannelore von Schmiterlöw und ihr Mann von Berlin nach Bernöwe gezogen. Seitdem engagiert sich die aktive Frau im Dorf und organisiert Reisen. „Ich überlege, was mich interessiert und nehme die anderen einfach mit“, sagt sie.

18.08.2017