Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Jugendliche geschlagen und getreten
Lokales Oberhavel Jugendliche geschlagen und getreten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:44 13.06.2017
Ohne erkennbaren Grund haben zwei unbekannte Personen am Montagabend an der L 172 bei Leegebruch auf drei junge Männer eingeschlagen. Quelle: dpa
Anzeige
Leegebruch

Zu einer regelrechten Prügelorgie ist es am späten Montagabend gegen 21.30 Uhr an der Landesstraße 172 zwischen dem Abzweig nach Leegebruch und der Autobahnbrücke (A 10) gekommen. Nach Auskunft der Polizei waren dort zur Tatzeit drei junge Männer im Alter von 19, 20 und 23 Jahren mit zwei Pkw unterwegs. Dann habe es Schwierigkeiten mit den Fahrzeugen gegeben und die jungen Männer hielten etwa auf Höhe eines Hundeplatzes an. Plötzlich näherten sich ihnen zwei Personen, die schon von Weitem herumgepöbelt hätten. Die drei Männer taten so, als würden sie die Beschimpfungen gar nicht hören. Als die unbekannten Personen auf Höhe der Fahrzeuge angekommen waren, schlugen und traten sie sofort und ohne erkennbaren Grund auf einen der drei Männer ein. Anschließend prügelten sie auf einen weiteren jungen Mann ein, bis es dem völlig überraschten Trio schließlich gelang zu flüchten.

Noch im Wegrennen sahen sie, wie sich die Angreifer nunmehr an den beiden Fahrzeugen zu schaffen machten. Laut Polizei sollen dabei unter anderem sämtliche Scheiben der beiden Fahrzeuge beschädigt worden sein. Dann ließen die Schläger von den Wagen ab und ergriffen die Flucht. Die von den drei jungen Männern alarmierte Polizei konnte bei ihrem Eintreffen einen der Angreifer sofort greifen, den anderen schnappte sie nach einem kurzen Verfolgungslauf. Einer der beiden Täter widersetzte sich den Beamten, als ihm Handfesseln angelegt wurden. Die beiden von der Polizei gestellten Personen standen ganz erheblich unter der Einwirkung von Alkohol. Ein Test ergab 2,19 beziehungsweise 2,26 Promille. Einer der drangsalierten jungen Männer wurde mit Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Auch die beiden Angreifer mussten im Rettungswagen behandelt werden.

Angeblich, so die Auskunft der Polizei, kennen sich die am Vorfall beteiligten Männer nicht. Umso unklarer ist das Motiv für die Prügelorgie. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung, Sachbeschädigung und Widerstandes gegen Vollzugsbeamte.

Bei allen Beteiligten handelt es sich um deutsche Staatsbürger.

Von Bert Wittke

33 Abiturienten des Louise-Henriette-Gymnasiums schrieben ihre Mathe-Prüfung nun zum zweiten Mal „Das sind knapp zwei Drittel“ der Jahrgangsstufe, sagt Schulleiterin Gabriele Schiebe. Die Schüler zeigten sich zufrieden mit den Aufgaben. Für die Direktorin, die einen „Mathe-Crash“ vorausahnte, hat die Sache jedoch einen ärgerlichen Beigeschmack.

16.06.2017

18 Schüler des Oranienburger Georg-Mendheim-Oberstufenzentrums drehen derzeit eine Dokumentation in der Gedenkstätte Sachsenhausen. Im Mittelpunkt steht Reinhard Wolff, der drei Jahre im Speziallager Sachsenhausen inhaftiert war. Unterstützung gibt es von einer Grimme-Preisträgerin.

13.06.2017

Gunnar Thöle ist seit gut vier Monaten Klimaschutzmanager in der Gemeinde Birkenwerder – und erklärt anschaulich, worum es eigentlich geht. Dazu nutzt er eine Kiste voller Anschauungsmaterial.

13.06.2017
Anzeige