Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Jugendliche weihen Wunschbriefkästen ein

Neue Aktion in Oberkrämer Jugendliche weihen Wunschbriefkästen ein

Das Jugendgremium „Jofok 23“ in Oberkrämer will es genau wissen: Was beschäftigt junge Leute in der Gemeinde? Was fehlt ihnen, was wünschen sie sich. In Vehlefanz ist am Donnerstag ein Briefkasten eingeweiht worden. Darin können die jungen Leute ihre Zettel werfen. Die Briefkästen soll es bald in allen Ortsteilen geben.

Voriger Artikel
Der mögliche Sperrkreis
Nächster Artikel
Firma MRA lässt sich in Mühlenbeck nieder

Prost! Die Einweihung des neuen Briefkastens in Vehlefanz ist gefeiert worden.

Quelle: FOTO: Robert Tiesler

Oberkrämer. Dieser Briefkasten fällt auf: Mit blauer und grüner Farbe ist der Pfahl und der obere Teil des Briefkastens bemalt: Er gehört der Jofok 23, der jungen Offensive für Oberkrämer. Dabei handelt es sich um eine Gruppe Jugendlicher, die sich um das junge Leben in der Gemeinde kümmern wollen, und natürlich möchten sie auch wissen, was denn die Kinder und Jugendlichen in Oberkrämer überhaupt beschäftigt, was sie sich wünschen.

Deshalb gibt es bereits jetzt zwei dieser besonderen Briefkästen. Einer steht am Jugendclub am „Haus der Generationen“ an der Vehlefanzer Lindenallee. Der zweite ist am Donnerstagnachmittag nahe der Nashorn-Grundschule an der Bärenklauer Straße in Vehlefanz feierlich eingeweiht worden.

Insgesamt soll es in Oberkrämer am Ende zehn solcher Kästen geben, sagte am Donnerstag Franziska Hagen von der Jofok 23. „Der nächste wird wahrscheinlich in Schwante an der Bäckerei Plentz aufgestellt.“ In Zusammenarbeit mit der Gemeindeverwaltung wurde nach geeigneten Standorten gesucht. Wie Jugendkoordinatorin Marlies Arian mitteilt, sollen sie vor den Gemeindehäusern in Eichstädt, Marwitz, Bötzow und Bärenklau sowie vor der Schulbibliothek in Bötzow aufgestellt werden. Die Kästen haben sich die Jugendlichen von dem Geld, das von der Gemeinde für die Jofok 23 zur Verfügung gestellt wird, gekauft. Die Pfähle bekommen sie zur Verfügung gestellt.

Einmal pro Woche sollen die Briefkästen geleert werden – in der Hoffnung, dass junge Leute tatsächlich mitmachen und ihre Meinungen, Wünsche, Sorgen und Anregungen per Zettel in die Behälter werfen.

In den Sitzungen des Jofok-23-Gremiums, die immer am ersten und ritten Donnerstag im Jugendclub im „Haus der Generationen“ stattfinden, sollen die aufgelaufenen Themen dann besprochen werden.

Von Robert Tiesler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg