Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Junge Frau von Männern verfolgt und belästigt
Lokales Oberhavel Junge Frau von Männern verfolgt und belästigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:43 02.01.2017
In Hohen Neuendorf ist eine Frau in der Silvesternacht allem Anschein nach von zwei ausländischen Männern verfolgt und belästigt worden. Die Polizei bittet die Bevölkerung um Hinweise. Quelle: dpa
Anzeige
Hohen Neuendorf

Eine 29-Jährige hat gegenüber der Polizei ausgesagt, dass sie in Hohen Neuendorf Opfer eines tätlichen Übergriffs geworden ist. Sie habe noch vor dem Jahreswechsel eine Feier in der Goethestraße verlassen und sich um kurz nach 23 Uhr auf den Heimweg gemacht.

Als sie gegen 23.10 Uhr in der Friedrich-Engels-Straße zwei dunkel gekleidete Männer an einer Bushaltestelle bemerkte, habe sie die Straßenseite gewechselt. Die Männer seien jedoch aufgestanden und ihr gefolgt.

An den Haaren und der Kleidung gezogen

Wenig später habe einer der beiden sie plötzlich umklammert, ihr an den Haaren gezogen und sie in gebrochenem Deutsch „schöne Frau“ genannt. Schließlich wurde ihr noch an der Kleidung gezogen.

Daraufhin habe sie laut aufgeschrien, um sich geschlagen, sich aus der Umklammerung befreien und in Richtung ihrer Wohnung flüchten können.

Die unbekannten Männer seien ihr noch kurze Zeit hinterher gelaufen. Dabei hätten sie in einer unbekannten Sprache miteinander geredet. Schließlich ließen sie von ihr ab und liefen in Richtung Bahnhof.

Die Frau trug bei der Auseinandersetzung einen Kratzer im Gesicht davon.

Polizei bittet um Hinweise

Die 29-Jährige gab gegenüber der Polizei an, dass die beiden ausländisch aussehenden Männer zwischen 25 und 35 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß und schlank gewesen sein sollen.

Einer habe dunkle Haare gehabt, der andere habe eine schwarze Wollmütze getragen.

Die Frau glaubt, dass die Männer, die betrunken gewesen sein sollen, arabisch gesprochen haben.

Die Kriminalpolizei erbittet Hinweise zu den beschriebenen Personen unter der Telefonnummer 03301/85 10.

Von Bert Wittke

Der Oranienburger Daniel Urack setzt seit knapp zehn Jahren Gebäude, Plätze, Straßen, Märkte und Einkaufszentrum mit ins rechte Licht. Er arbeitet als Selbstständiger für eine große Berliner Firma und betreibt zudem einen Baumaschinenverleih. Gern würde er auch in seiner Heimatstadt noch mehr Gebäude illuminieren. Mit der Post hat er zur Lichternacht angefangen.

02.01.2017
Oberhavel Industriekletterer aus Oranienburg - Adrenalin-Kick bei der Arbeit in 80 Meter Höhe

Die Oranienburger Firma Seilwerk Industriekletterservice hat oft waghalsige Aufträge zu meistern. In einem Seil hängend führen die Mitarbeiter ohne Gerüst Reparaturen und Arbeiten an Häusern durch und kommen so an viele unzugängliche Stellen. Mit einem riesigen Staubsauger reinigte die Firma 2015 das Oranienburger Schloss.

02.01.2017

An Kaffeebecher oder Fastfood-Ketten-Papier auf und an der Straße hat man sich schon fast gewöhnt. Jetzt werfen Umweltsünder sogar tiefgefrorene Kaninchen weg. In Gutengermendorf wurden fünf verpackte Tiere gefunden.

02.01.2017
Anzeige