Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Junge löst mit Tierliebe Großbrand aus

Liebenthal: Er wollte eine Katze wärmen Junge löst mit Tierliebe Großbrand aus

Die Vermutung hatten die Ermittler schon von Beginn an. Nun die Gewissheit – das verheerende Feuer in Liebenthal (Oberhavel) am Samstagabend ist von einem Kind ausgelöst worden. Ein 7-jähirger Junge hatte in der Scheune eine Kerze angezündet, um seine Katze zu wärmen. Die Tierliebe des Jungen hatte schlimme Folgen.

Voriger Artikel
Gunther Emmerlich verzaubert Oranienburger
Nächster Artikel
Drei Bungalows in Birkenwerder geknackt

Das Gebäude stand innerhalb kürzester Zeit restlos in Flammen und war nicht mehr zu retten.

Quelle: Bert Wittke

Liebenthal. Die Ursache für das Feuer in Liebenthal, bei dem am Samstagabend ein scheunenartiges Gebäude restlos abgebrannt war, ist aufgeklärt. Wie die Polizei am Montag mitteilte, wurde der Brand durch eine Kerze ausgelöst. Ein siebenjähriger Junge hatte sie unter einem Vordach entzündet. Bei den Löscharbeiten, so meldet die Polizei weiter, habe eine Kameradin eine leichte Rauchgasvergiftung erlitten.

Ein achtjähriger Junge hat den Brand in Liebenthal verursacht, bei dem am Samstagabend mehr als 50 Feuerwehrleute aus den Kreisen Oberhavel und Barnim im Einsatz waren. Dabei war ein scheunenartiges Gebäude, das auch als Unterstand für Pferde genutzt wird, in Flammen aufgegangen.

Scheune brannte restlos aus – Schaden: 50.000 Euro

Wie die Polizei am Montag bekannt gab, hatte der Junge unter einem Vordach eine Kerze angezündet, damit sich die Katzen daran wärmen können. Was gut gemeint war, endete tragisch. Trotz des schnellen Eingreifens der Feuerwehr konnte nicht verhindert werden, dass das überwiegend aus Holz bestehende Gebäude restlos abbrannte.

Zum Glück befanden sich zum Zeitpunkt, da das Feuer ausbrach, weder Menschen noch Tiere in dem Gebäude. Wie es seitens der Polizei hieß, habe eine Kameradin im Zuge der Löscharbeiten eine leichte Rauchgasvergiftung erlitten und wurde im Krankenhaus untersucht. Die Feuerwehrfrau aus Liebenwalde habe das Krankenhaus jedoch noch in der selben Nacht wieder verlassen können. Bei dem Brand im Liebenthaler Dachsgrund entstand ein Sachschaden von etwa 50.000 Euro.

Von Bert Wittke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg