Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Kabelschächte an Bahnlinie geöffnet
Lokales Oberhavel Kabelschächte an Bahnlinie geöffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:34 22.08.2016
Einen Diebstahl von Kabeln in Hennigsdorf konnte die Polizei verhindern, eine Fahndung nach den Tätern blieb leider bislang erfolglos. Quelle: dpa
Hennigsdorf

Unbekannte haben in der Nacht von Sonntag zu Montag vermutlich versucht, wertvolle Kabel der Firma Bombardier in Hennigsdorf zu stehlen.

Wie die Polizei am Montag vermeldete, wurden gegen 2.30 Uhr an einer Bahnlinie zwischen Marwitzer und Veltener Straße auf einer Länge von acht bis zehn Metern Kabelschächte entdeckt, von denen bereits die Betonplatten entfernt worden waren. Personen entdeckte die Polizei am Tatort nicht, dafür in unmittelbarer Nähe einen Opel Corsa, dessen Motor noch warm war.

Wie eine Überprüfung ergab, war das Fahrzeug nicht zugelassen und trug zudem gestohlene Berliner Nummernschilder. In dem Auto lagen ein Bolzenschneider und eine Metallsäge. Eine Fahndung mit Hunden und einem Hubschrauber der Bundespolizei blieb erfolglos.

Von Bert Wittke

Oberhavel Hennigsdorf - Rock am Hafen

Der Tag der harten Klänge hat sich im Laufe der vielen Jahre in die Köpfe der Musikfans gebrannt. Spielten die Bands anfang vor ganz kleine Publikum, wuchs die Zahl der Besucher im Laufe der Jahre in den vierstelligen Bereich.

21.08.2016
Oberhavel Oberhavel: Polizeibericht vom 21. August 2016 - Zwei Biker krachen aufeinander

Schwer verletzt wurden am Sonnabend in Menz zwei Motorradfahrer. Ein Biker hatte nach seinen Mitfahrern sehen wollen und deshalb das Tempo verringert. Dies bemerkte ein hinter ihm befindlicher anderer Zweiradfahrer zu spät, worauf es zu einem Zusammenstoß kam.

25.08.2016

Auf der Straße zwischen Fürstenberg und Himmelpfort ist am Freitagnachmittag ein Motorradfahrer ums Leben gekommen. Der 50-Jährige war von der Fahrbahn abgekommen und frontal gegen einen Baum geprallt. Da der Verdacht von Fahrerflucht besteht und es widersprüchliche Zeugenaussagen gibt, dauern die Ermittlungen an.

21.08.2016