Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Kaffeenachmittag im Seniorenclub
Lokales Oberhavel Kaffeenachmittag im Seniorenclub
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:26 18.03.2018
Irmgard Bach (M.) schenkt Kaffee aus. Renate Kappe (r.) ist seit 2017 regelmäßig dabei. Quelle: Robert Tiesler
Anzeige
Bärenklau

Senioren aus Bärenklau trafen sich am Mittwoch zu einem Kaffeenachmittag in der Alten Remonteschule. Seit 15 Jahren kümmert sich Irmgard Bach vom Seniorenklub darum, dass dort alles funktioniert. „Ich hole alles mit dem Fahrrad her“, erzählte die 79-Jährige. Ihr Mann Günter hat den Verein einst gegründet. Nachdem er verstorben war, übernahm seine Frau die Aufgabe. „Einfach so aufhören? Nein, das ist nicht so meine Sache.“ Es mache ihr aber auch Spaß, zu organisieren. Auch im Seniorenbeirat von Oberkrämer ist sie aktiv.

„Aber ich habe hier auch viel Hilfe“, sagte sie. Es würden alle mit anpacken, wenn sie darum bitte. „Wir holen dann auch schon mal was mit dem Auto ran.“ Beim Bäcker in Groß-Ziethen bestellt sie manchmal Kuchen, der wird dann nach Bärenklau geliefert. Einmal im Monat finden die Kaffeenachmittage statt. „In der Regel immer am dritten Mittwoch.“

Auch Renate Knappe war am Mittwochnachmittag in der Remonteschule dabei. „Ich komme seit dem letzten Jahr erst regelmäßig“, erzählte sie. „Wenn man alleine ist, ist es sehr schön, wenn man hier neue Leute kennenlernen kann.“ Seit mehr als 15 Jahren lebt sie in Bärenklau, doch vom Seniorenclub weiß sie erst seit dem vergangenen Jahr. „Ich hatte dann aber nach Alternativen gesucht, mich irgendwo anschließen zu können.“ Sie mag es, sich mit den anderen zu unterhalten. „Auch unternehmen wir Fahrten, und das finde ich sehr schön“, sagte Renate Knappe. Irmgard Bach ergänzte, dass aber allgemein zu wenige neue Leute nachkommen würden, die Besucher der Kaffeenachmittage werden tendenziell weniger und älter. Das sei schade.

Die Kaffeenachmittage sind nur ein Punkt auf dem Veranstaltungsplan des Seniorenclubs. Auch Ausflüge und Sport gehören dazu.

Von Robert Tiesler

Seit einiger Zeit gilt vor der Kita „Zwergenland“ in Eichstädt am Tage Tempo 30. Die Polizei postierte sich am Mittwoch drei Stunden lang an der Landesstraße 17, um die Geschwindigkeiten der Fahrzeuge zu überprüfen – und fischte einige Sünder raus.

17.03.2018

Bauarbeiten im Haus E des Kremmener Asylbewerberheimes. Nachdem dort feuchte Stellen gefunden worden sind, mussten die Bewohner ausziehen. Es handelt sich um Baumängel, wie Bürgermeister Busse sagte. Genaueres ist aber noch nicht bekannt.

17.03.2018

Beträchtlichen Schaden richtete eine 63-jährige Pkw-Fahrerin am Dienstagnachmittag auf einem Tankstellengelände in Oranienburg an. Zudem verletzte sie einen 65-jährigen Fahrzeughalter, als sie ihn umfuhr.

14.03.2018
Anzeige