Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Kandidaten in Hohen Neuendorf gecastet

Wer besiegt Paul? Kandidaten in Hohen Neuendorf gecastet

Am 8. Oktober heißt in der Hohen Neuendorfer Stadthalle zum dritten Mal „Wer besiegt Paul?“. Im Jackpot liegen 1500 Euro, die Teilnahme lohnt sich also. Am Sonnabend fand das Casting statt, bei dem die Kandidaten einen Wissenstest, einen Parkour und vieles mehr absolvieren mussten.

Voriger Artikel
Oberkrämer-Kinder waren in Kotun
Nächster Artikel
Vision für Hohen Neuendorf und Birkenwerder

Beim Casting war Geschicklichkeit gefragt.

Quelle: Robert Tiesler

Hohen Neuendorf. Natürlich ist es vor allem eine Spaßveranstaltung, aber letztlich geht es auch um recht viel Geld: Wenn am Sonnabend, 8. Oktober, in der Hohen Neuendorfer Stadthalle die dritte Ausgabe der Spielshow „Wer besiegt Paul?“ über die Bühne geht, dann liegen 1500 Euro im Jackpot.

Am Sonnabend fand das Casting für die Show statt. Das Team um Paul Aurin hat in der Stadthalle verschiedene Spiele aufgebaut und einen Wissenstest erstellt.

Großer Wermutstropfen: Hatten sich vorher 25 Leute für das Casting angemeldet, kamen am Sonnabend dann nur zehn. Der Unmut darüber war zwischenzeitlich groß, immerhin ist für das Casting vieles vorbereitet worden.

Moritz Kownatzki (22) aus Berlin war einer derjenigen, die sich beworben haben. „Ich war letztes Jahr Zuschauer bei der Show“, erzählte er. „Das ist eine lustige Sache.“ Er beschloss: 2016 will er dabei sein.

Allein der Wissenstest mit den 75 Fragen hatte es in sich. Darin sollten die Kandidaten zum Beispiel beantworten: Wie viele Figuren stehen beim Schach in der Grundaufstellung auf dem Brett? In welche Richtung dreht sich die Erde, nach Westen oder Westen? Nennen Sie alle Primzahlen, die es zwischen 45 und 70 gibt. Nennen Sie zwei Bundesstaaten der USA, die an Mexiko grenzen.

 Casting für "Wer besiegt Paul"

Casting für "Wer besiegt Paul?" in der Stadthalle Hohen Neuendorf

Quelle: Robert Tiesler

Danach mussten alle einen Hindernisparkour bewältigen, an Schätzsspielen teilnehmen, ein Riesen-Memory auf dem Hallenboden spielen oder bei einem Spiel die Reaktionszeit testen.

„Bis jetzt war es noch nicht anstrengend“, sagte Moritz Kownatzki, „allerdings war ich auch noch nicht beim Parkour.“ Wenn er die 1500 Euro gewinnen würde, will er mit seiner Freundin erst mal Urlaub machen, ein bisschen was beiseite legen und etwas spenden.

Ob Moritz es aber in die Show schafft, das erfährt er erst in einigen Wochen. Es ging nämlich nicht nur darum, alles zu können und zu beantworten – Moderator Fabian Lindemann beobachtete alle Kandidaten während des Castings und machte sich Notizen. „Es kommt ja auch drauf an, wie sie so drauf sind“, sagte er.

Von Robert Tiesler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg