Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Karneval war mal wieder ausverkauft

Falkenthal Karneval war mal wieder ausverkauft

Ein Motto haben die Falkenthaler seit einigen Jahren schon nicht mehr, aber einen Schlachtruf: „Falkenthal, Helau“. Karneval in Falkenthal, das ist eine Mischung aus Tanz, aus Büttenrede und Slapstick.

Voriger Artikel
Die Feuerwehr ist wieder online
Nächster Artikel
Panik vor dem Müllberg

Die Jungs haben mit ihren Ottifanten den Saal gerockt.

Quelle: Uwe Halling

Falkenthal. Die vier Samstage im Februar gehören in Falkenthal dem Karneval und da gilt für die Akteure der Spaßmannschaft gewissermaßen eine Arbeits- und Urlaubssperre. Das gelingt zwar nicht immer, aber bei der zweiten Vorstellung am Sonnabend konnte Club-Präsidentin Christel Hanschmann verkünden: „Alle sind an Bord“. Und das im ausverkauften Saal. Ein Motto haben die Falkenthaler seit einigen Jahren schon nicht mehr, aber einen Schlachtruf: „Falkenthal, Helau“. Der schallt im Laufe eines solchen Abends immer mal wieder durch die Reihen. Und es ist auch nicht ungewöhnlich, dass sich die Gäste zwischendurch von ihren Plätzen erheben und – eingehakt beim Nachbarn – zu Melodien wie „Sommer, Sonne, Sonnenschein“, schunkeln. Einen der schönsten Jobs unter der Jecken-Krone hat Dietmar Raddei. Seinen Platz im Elferrat hat er sausen lassen, um nur noch die Konfetti-Kanone zu bedienen und die bunten Schnipsel während und nach einzelnen Aufführungen in den Saal zu pusten.

Karneval in Falkenthal, das ist eine Mischung aus Tanz, aus Büttenrede und Slapstick. Die Männer sind sich hier nicht zu schade, im rosafarbenen Schlafanzug oder in der Badewanne liegend vor das Publikum zu treten. Oder auch mit den Ottifanten vor dem Gemächt. Der Einmarsch der Prinzengarde, die mit sechs Mädels in diesem Jahr ein wenig ersatzgeschwächt ist, markiert stets den Auftakt. „Das hat mich sehr gefreut für die Mädchen, dass sie bei der Premiere wirklich viele Zugaben geben sollten. Sie fallen sonst immer etwas hinten runter“, sagte Hanschmann. Den größten Zuwachs gab es bei den Kindertanzgruppen. Weil im Vorfeld so viele Mädchen mitmachen wollten und niemand ausgeschlossen werden sollte, wurde das Eintrittsalter kurzerhand von sechs auf fünf Jahre runtergeschraubt. Die kleinen Biene Majas schwirrten dann auch in zuckersüßer Manier durch den Saal und durften ihre Tanz-Nummer nach etlichen Zugabe-Rufen einmal wiederholen. In der Rolle des Prinzenpaares sind dieses Jahr Petra und Jürgen zu erleben, die laut Christel Hanschmann auch ihre Berufung gefunden haben. „Wir sind froh, dass sie mitmachen“, so die Präsidentin. Für die Karnevalisten in Falkenthal ist es die 38. Saison und wenn es nach den Zuschauern ginge, die sich mit Tränen in den Augen bei mancher Nummer verausgabten, sollen noch viele weitere folgen. Darauf ein: Falkenthal, Helau!

Von Cindy Lüderitz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg