Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Keine Kündigungen bis 2019 bei Bombardier
Lokales Oberhavel Keine Kündigungen bis 2019 bei Bombardier
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:37 28.03.2018
Die Stellenstreichungen bei Zugbauer Bombardier Transportation sollen ohne betriebsbedingte Kündigungen laufen. Quelle: Robert Roeske
Berlin/Hennigsdorf

Die Stellenstreichungen beim Zugbauer Bombardier Transportation sollen wie geplant ohne betriebsbedingte Kündigungen laufen. Diese würden bis Ende 2019 ausgeschlossen, wie Arbeitgeber und Arbeitnehmer in einer Betriebsvereinbarung festgelegt hätten. Das teilte die Gewerkschaft IG Metall am Montag mit. Verständigt haben sich beide Seiten demnach auch auf die künftigen Aufgaben der deutschen Standorte, Investitionen sowie bessere Mitbestimmungs- und Kontrollmöglichkeiten für den Betriebsrat.

Bombardier will bundesweit in den nächsten drei Jahren bis zu 2200 seiner 8500 Arbeitsplätze abbauen, um in Deutschland wieder profitabel zu werden. Am stärksten betroffen sind nach einem Aufsichtsratsbeschluss vom Juni die größten Standorte Hennigsdorf bei Berlin sowie Görlitz in Sachsen. Der Beschluss des Kontrollgremiums führte nun zu der Betriebsvereinbarung.

Von dpa

Ein Quad ist im Zeitraum von Freitag bis Sonntag in Pinnow gestohlen worden. Das Gefährt trägt das Kennzeichen OHV-PW 53 und soll einen Wert von rund 10 000 Euro haben. Nach dem Quad wird gefahndet.

25.09.2017
Oberhavel Vorfall am Asylbewerberheim Kremmen - 18-Jähriger skandiert fremdenfeindliche Parolen

Fremdenfeindliche Parolen sind am Sonntagmorgen gegen 0.10 Uhr vor dem Asylbewerberheim in Kremmen gerufen worden. Sie kamen aus einer Gruppe heraus, die aus fünf männlichen Personen und einer weiblichen Person bestand – alle im Alter zwischen 16 und 18 Jahren. Der Wachschutz verständigte daraufhin die Polizei.

25.09.2017
Oberhavel Polizeibericht vom Wochenende - Pilzsammler finden scharfe Handgranaten

Verrostete russische Handgranaten, die noch scharf sind, ein Pkw und ein Wohnwagen, die aufgebrochen wurden und ein sechsjähriges Mädchen, dass bei einem Unfall in Fürstenberg verletzt wurde, zählten zu den Vorfällen, die am vergangenen Wochenende die Polizei beschäftigten.

25.09.2017