Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Keine guten Idee: Chemikalien mit Heizstrahler gewärmt

Rauch in Hennigsdorf Keine guten Idee: Chemikalien mit Heizstrahler gewärmt

Um die Temperatur von in Säcken gelagerten Chemikalien in Hennigsdorf am Dienstagnachmittag über dem Gefrierpunkt zu halten, bestrahlte ein Mitarbeiter diese offenbar mit einer Heizung. Unter einer Folie. Dies verursachte eine so eine starke Rauchentwicklung, dass die Polizei einschritt.

Voriger Artikel
VW Polo in Hennigsdorf gestohlen
Nächster Artikel
Hilferuf aus Bernöwe

Mit einer Heizung bestrahlte Chemikalien sorgten in Hennigsdorf für eine Rauchentwicklung (Symbolbild).

Quelle: picture alliance/Geisler-Foto

Hennigsdorf. Zu einer äußerst brenzligen Situation kam es am Dienstagnachmittag in Hennigsdorf im Parkhaus an der Rathenaustraße am S-Bahnhof.

Gegen 17.30 Uhr wurde die Polizei über eine Rauchentwicklung vor Ort informiert. Nach ersten Erkenntnissen waren in der ersten Etage Baumaterialien unter einer Folie gelagert worden. Da diese frostfrei oder trocken bleiben sollten, wurde ein Heizstrahler dazugestellt. Offenbar reagierten die Chemikalien aufgrund der Wärme miteinander und erzeugten dabei die starke Rauchentwicklung. Ein Feuer entstand allerdings nicht.

Die Kameraden der Feuerwehr lüfteten das Parkhaus. Gefahr für Anwohner oder angrenzende Gebäude bestand nicht. Der entstandene Sachschaden ist nach ersten Erkenntnissen unbekannt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg