Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Kickerinnen baten zu Tisch
Lokales Oberhavel Kickerinnen baten zu Tisch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 13.11.2017
Caroline Siems (l.) und Lia Wälti (M.) freuen sich über die von Turm-Koch Lukas Conrad zubereiteten Leibgerichte. Quelle: Enrico Kugler
Oranienburg

Zu einem exklusiven Abend lud am Dienstag die Turm-Erlebniscity in ihre Showküche ein. Zwei aktuelle Spielerinnen des Fußball-Bundesligisten 1. FFC Turbine Potsdam präsentierten einem ausgewählten Gästekreis Speisen aus ihrem neuen Kochbuch „So is(s)t Turbine“. Federführend für die schmackhafte Aktion war Turm-Geschäftsführer Kay Duberow, der selbst seit vielen Jahren glühender Anhänger der Fußballerinnen aus der Brandenburgischen Landeshauptstadt ist.

Zusammenarbeit zwischen Turm-Erlebniscity und Turbine Potsdam

Gut gelaunt stellten sich die Schweizer Nationalspielerin Lia Wälti und Turbine-Eigengewächs Caroline Siems nicht nur den neugierigen Fragen der anwesenden Gönner der Turm-Erlebniscity, sondern boten auch einen kleinen Einblick in den heimischen Kochtopf. Kay Duberow erklärte den anwesenden Gästen zunächst den Grund des ungewöhnlichen Abends: „Wir haben uns als Turm-Erlebniscity am Kochbuch der Turbine-Damen beteiligt und finden, dass beide Partner super zusammenpassen. Die Turm-Erlebniscity ist ein Haus des Sportes, mit zwei großen Sporthallen, in denen erfolgreich Sport betrieben wird. Dazu ist Turbine Potsdam nicht nur der erfolgreichste Fußballverein der letzten Jahrzehnte in den neuen Bundesländern, sondern auch ein absoluter Sympathieträger für Brandenburg und über die Landesgrenzen hinaus.“

Schweizer Rösti und Tortilla mit Huhn

Nach einigen Fotosequenzen mit den beiden Hauptdarstellerinnen des Abends ging es dann ans Eingemachte. Die Köche der Turm-Erlebnisgastronomie hatten die Lieblingsspeisen der beiden Fußballerinnen bereits vorbereitet: Schweizer Rösti und Tortilla mit Huhn. „Ich koche sehr gerne zu Hause, auch wenn die Zeit oft knapp ist“, ließ Lia Wälti wissen. Ihre 18-jährige Mitspielerin Caroline Siems, gebürtig aus Berlin stammend, freute sich zudem, wieder einmal in der Region zu sein. „Ich war als Kind öfter in Oranienburg, gerade in den Ferienzeiten“, berichtete die Sportschülerin.

Hallenturnier mit Turbine als Hauptact?

Nach dem wohlschmeckenden Abendmahl nutzen die geladenen Gäste die Gelegenheit, beide Spielerinnen mit ihren Fragen zu löchern, welche die „Turbinen“ charmant und ohne jegliche Starallüren beantworteten – passend zu einem rundum gelungenen Abend in der sehenswerten Showküche der Turm-Erlebniscity. Auch in Zukunft wollen beide Partner die Zusammenarbeit vertiefen: ein gemeinsamer Tag in der Erlebniscity ist geplant. Auch über ein Hallenturnier mit Turbine als Hauptact wurde schon gesprochen.

Der 1. FFC Turbine Potsdam präsentierte am Dienstagabend (7. November 2017) in der Showküche der Turm-Erlebniscity in Oranienburg sein frisch erschienenes Kochbuch „So is(s)t Turbine“. Kapitänin Lia Wälti und Nachwuchstalent Caroline Siems waren nach Oranienburg gekommen, um über ihre Lieblingsgerichte und mehr zu plaudern.

Von Knut Hagedorn

Der Schornstein an der Kremmener Feuerwehr ist eingerüstet. Seit in den 70er-Jahren der Blitz dort einschlug, gab es an einer Stelle ein Loch. Auch bröckelte der Putz. es musste eingeschritten werden. Kein Abriss – sondern eine Stutzung. Dafür gab es auch einen tierischen Grund.

10.11.2017

Auch in Schönfließ hatte Xavier gewütet. Besonders schmerzlich ist der Verlust der alten Friedenseiche. Der Ortsbeirat will nun einen neuen Baum pflanzen lassen.

13.11.2017

Johann Seifert aus Hohen Neuendorf steht mit populären Musikern auf der Bühne, arbeitet aber auch an ihren Studioproduktionen mit. Der MAZ erzählte er, wie es dazu kam.

10.11.2017