Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Kinder eröffnen feuchte Ausstellung
Lokales Oberhavel Kinder eröffnen feuchte Ausstellung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:43 16.11.2016
Lena (r.) und Tinka (beide 6) probieren aus, ob Knete im Wasser oben schwimmt. Bei dem kleinen Bötchen hat es funktioniert. Quelle: Robert Tiesler
Anzeige
Bärenklau

Schwimmt Knete eigentlich im Wasser oben? Nicht nur mit dieser Frage haben sich die Kinder der Bärenklauer Kita „Zum lustigen Bärenvölkchen“ in den vergangenen Wochen beschäftigt.

Am Mittwochnachmittag eröffneten sie im Oberkrämer-Museum auf dem Remontehof eine kleine Ausstellung rund um das Thema Wasser. Sie und Kitaleiterin Cordula Schenk präsentierten ihre Ergebnisse und zeigten ihre Experimente im Museum noch einmal.

So lautet die Antwort auf die Knete-Wasser-Frage schlicht: ja. Die Kinder führten es vor. Ein aus Knete geformtes Bötchen ging im Wasser nicht unter.

Auch probierten die Jungen und Mädchen, wie viel Wasser eigentlich eine Windel aufnehmen kann. Die vorherigen Schätzungen der Erwachsenen reichten von zwei bis fünf Bechern. Am Ende waren es sogar sechs, und der Boden der Windel war danach nicht mal wirklich nass.

Der Windeltest: Wie viel Wasser kann eine Windel aufnehmen? Es war ganz schön viel! Quelle: Robert Tiesler

In der Kita sind spezielle Tropfen gebastelt worden, auf die dann einige Ergebnisse ihrer Tests und Experimente notiert worden sind. Auf einem stand, dass sich Öltropfen im Wasser nicht auflösen. Besucher des Museums können sich in den nächsten Tagen anschauen, was noch auf dein im Museum aufgehangenen Tropfen steht.

Zweimal im Jahr gibt es diese Ausstellung der Kita – und immer gibt es dazu einen Anlass. Am Freitag findet im Museum die nächste Autorenlesung statt. Sie beginnt um 19 Uhr, der Eintritt ist frei. Peter Wilkening, Marlies Arian, Arnd Moritz, Carsten Zehm und Regina Tilberger lesen aus ihren Werken vor. Sie haben sich für das Motto „Wasser“ entschieden.

Das Motto der jeweiligen Lesung im Museum ist dann auch das Motto für die Bärenklauer Kitakinder und ihre dazu passende Schau. „Wir hatten auch schon die Themen ,Knospenknall’ oder ,Lichterfunkeln’“, erzählt Kitaleiterin Cordula Schenk. „Das Thema Wasser war für uns schwerer, erstmals haben wir für die Ausstellung auf diese aktive und experimentelle Weise mit den Kindern gearbeitet.“

Die hatten daran sichtlichen Spaß. „Am meisten hat mir die Sache mit dem Boot und der Knete Spaß gemacht“, erzählte die sechsjährige Lena nach der Ausstellungseröffnung.

Von Robert Tiesler

Wie viele Jobs bei Bombardier in Hennigsdorf wegfallen werden, ist noch unklar. Klar ist aber, dass der Standort im Kreis Oberhavel erneut massiv betroffen sein wird. Gegen diese Pläne haben am Dienstag hunderte Mitarbeiter von der Zentrale in Hennigsdorf demonstriert.

16.11.2016

Der alte „Briesekrug“ soll nicht als Restaurant reaktiviert werden. Das sagte Eigentümer Henrik Lehmann. Nach 15 Jahren Leerstand sei fraglich, ob eine Sanierung des Bestandsgebäudes überhaupt noch lohne. Er konzentriere seine geschäftlichen Aktivitäten im Birkenwerderaner Ortsteil Briese deshalb ausschließlich auf den gleichnamigen Waldimbiss direkt gegenüber.

15.11.2016
Oberhavel Oberhavel: Polizeibericht vom 15. November 2016 - Sonne trägt Schuld an Zusammenstoß

Ein VW-Fahrer ist am Montagmorgen in Birkenwerder beim Abbiegen in die Clara_Zetkin-Straße von der Sonne geblendet worden und so mit seinem Wagen in den Gegenverkehr geraten. Dort stieß er frontal mit einem entgegenkommenden Mercedes zusammen. Der VW-Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt und ins Krankenhaus gebracht.

15.11.2016
Anzeige